Android Updates demnächst monatlich

Wie Google nun bekanntgegeben hat, wird man Android Updates demnächst monatlich ausrollen. Damit will man das Betriebssystem noch sicherer machen und Sicherheitslücken und Malware einen Riegel vorschieben.

Bild: Google Nexus 4 / MobilityMagazin.de
Bild: Google Nexus 4 / MobilityMagazin.de

Einen Haken gibt es aber dabei: Natürlich kann man ein solches Vorhaben nur für Geräte durchziehen, die mit einem unmodifizierten Android und unter einen bekannten und kontrollierten Umgebung laufen. Das bedeutet für uns, dass hierbei erstmal nur Nexus Smartphones, bei denen Google ja bekanntlich den größten Einfluss hat, in den Genuss der regelmäßigen Patchdays kommen.

Auch eine Verpflichtung über die Betreuung von Nexus Geräten ist man dabei eingegangen. So will man wie zuvor den Support für verkaufte Geräte, zwei Jahre lang aufrecht erhalten – Sicherheitsupdates sollen mindestens 18 Monate nach dem letzten produzierten Gerät einer Produktlinie, beziehungsweise 3 Jahre nach Release, verfügbar gemacht werden.

Laut offizieller Aussage liegt die stiefmütterliche Behandlung von Geräten mit modifizierten Android Versionen, wie sie beispielsweise von Samsung eingesetzt werden, nicht an Google. So informiert der Konzern schon seit geraumer Zeit über Updates und Sicherheitslücken, so dass eine Behebung dieser möglich wäre.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de