CeBIT 2014: Panasonic Toughpad FZ-G1 Hands On

Im Intel IT Center hat Panasonic neben dem 7 Zoll rugged Tablet auch ein wiederstandsfähiges 10.1 Zoll Slate ausgestellt. Das FZ-G1 ist dabei ebenfalls ein Windows 8 Pro Gerät.

panasonic_toughpad_fz_g1-7948

Basierend auf einem Intel Core i5-3437U vPro Prozessor mit 1.9 GHz Taktfrequenz besticht das Toughpad FZ-G1 vor allem mit seinem megahellen 10.1 Zoll TFT IPS Display mit einer Auflösung von 1920×1200 Pixel, dessen Hintergrundbeleuchtung mit bis zu 800 cd/m² strahlen kann. Der Digitizer nimmt hier Multitoucheingaben von bis zu 10 Fingern simultan entgegen, oder kann bei Bedarf mit einem aktiven Stift bedient werden. Wird letzteres bevorzugt, verfügt das Gerät natürlich auch über Palm Recognition, so dass die Handballen keine ungewollten Eingaben machen.

Das Tablet verfügt über 4 GB Hauptspeicher der auf bis zu 8 GB aufrüstbar ist. Der Nutzer kann seine Daten hier auf einer 128GB SSD speichern und hat die Möglichkeit den Speicher mit einer microSD Karte zu erweitern. Am Gehäuse finden wir einmal HDMI, einen Headphone Jack, 1x USB 2.0, 1x USB 3.0, RJ45 LAN und natürlich den sehr stabil wirkenden Port für das Ladegerät. Eine Anschluss für eine externe Antenne ist auf Anfrage ebenfalls möglich. Ebenfalls sind hier Webcams verbaut. Die vordere löst mit 720p auf, während hinten eine 3M Kamera für Fotos verbaut wurde. Das Panasonic Toughpad FZ-G1 verfügt über Bluetooth 4.0, WiFi 802.11a/b/g/n und Ethernet LAN. Optional sind ein 3G und GPS Modul verfügbar.

Nachfolgend noch die Ruggedisation Informationen in nackten Zahlen:

Water resistance test: IEC529 IPX5
Dust resistance test: IEC529 IP6X
Gravity drop resistance: 180cm drop

Das Panasonic Toughpad FZ-G1 kostet je nach Ausführung 2500-3500 Euro und ist bereits im Handel erhältlich. Überflüssig zu erwähnen, dass Panasonic hier Firmenkunden mit Outdoor Personal und das Militär adressieren will.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de