CeBIT 2014: Trend Micro virtualisiert Smartphones – Android auf dem iPhone gefällig?

Trend Micro hat auf der diesjährigen CeBIT einen interessanten Ansatz für alle, die Bring Your Own Device eher skeptisch gegenüber stehen vorgestellt. Das Unternehmen will dabei auf virtualisierte Android Appliances zurückgreifen, die einen gesicherten Container, völlig von einer zentralen Stelle konfigurierbar, darstellen.

Funktionieren soll das Ganze wie folgt: Ein Unternehmen, das Bring Your Own Device anbeiten möchte, installiert sich die Serversoftware auf einem Einzelserver oder einem Cluster und kann von dort aus virtualisierte Android Appliances anbieten, die dann auf die mobilen Endgeräte gestreamt werden. Eine entsprechende Client Software stellt dabei sicher, dass der empfangene Inhalt End-to-End verschlüsselt ist.

rend-micro-Safe-mobile-WorkforceBildquelle: Trend Micro

Je nach Anwendungszweck kann die IT des Unternehmens entscheiden, ob der Bildschirminhalt von der viel stärker ausgelegten Server Hardware oder vom Smartphone generiert werden soll. Server Side Rendering beschleunigt die Darstellung dabei besonders bei schnellen Datennetzwerken, während der Traffic bei Client Side Rendering niedrig gehalten wird, da hier nur Instructions zur Darstellung des Screens gesendet werden.

Im Backend der Server Software kann der IT Admin voreinstellen, welche Applikationen dem User in seiner Sandbox zur Verfügung stehen. Darüber hinaus ist keine weitere Software vom Endnutzer mehr installierbar. Dem IT Admin stehen dabei sämtliche Applikationen aus dem Appstore sowie Sideloaded Apps zur Verfügung. Der Footprint der installierten Applikation wird anschließend gegen den Signaturen Pool von Trend Micro gecheckt. Somit wird Malware erkannt.

Auch rechtlich macht das Ganze Sinn. So ist die Rechtslage zu BYOD in Deutschland noch mehr oder weniger Grauzone. Daten dürfen in der Regel nicht mit nach Hause genommen werden. Trend Micro bietet dementsprechende Funktionen an, die dem User außerhalb einer Funkzelle verbieten können, auf interne Dokumente zuzugreifen.

Derzeit befindet sich Safe Mobile Workforce im Betatest. Erscheinen wird das Teil zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz, im zweiten Quartal 2014.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de