MWC14: SanDisk zeigt iNAND Speichermodul für Smartphones und Tablets

Zwar war die Ankündigung der 128GB großen microSDXC Karte schon ein Hit, jedoch rückt SanDisk einen anderern Speicherbaustein in das wohlverdiente Rampenlicht. Mit der iNAND Technologie will der Konzern ein hochperformantes Speichermodul für Smartphones und Tablets anbieten, das die Leistung dieser Geräte noch weiter steigern soll.

sandisk-inandBildquelle: SanDisk

SanDisk versucht hierbei einen anderen Ansatz als bei bisherigen Speichermodulen zu verfolgen: So bringt iNAND einen eigenen Controller mit. Bisher wurden Lese und Schreibvorgänge vom Smartphone SoC koordiniert. Der Konzern verwendet 2Bit-MLC-NAND Speicher der in 1Y nm Techonologie gfertigt wird. Der Controller beherbergt eine Dual Core CPU: Ein Kern kümmert sich um die Host Operations, der zweite auf das NAND Management. In der SSD Technologie für Desktop Systeme werden solche Controller bereits seit längeren eingesetzt.

SanDisk verspricht, dass die iNAND Speichermodule Datenübertragungsraten von bis zu 300 MB pro Sekunde (sequential read) ermöglichen. Sequentielles Schreiben soll mit 80MB pro Sekunde geschehen können. Um Geschwindigkeiten in diesem Bereich überhaupt erst möglich zu machen, verwendet der Controller nicht mehr Block-based Schreib und Lesemethoden, sondern arbeitet in sogenannten Pages.

iNAND wird es in Ausführungen von 16, 32 und 64GB geben. Wo die ersten Chips in Geräten zu finden sein werden, ist derzeit noch ungewiss – im zweiten Quartal 2014 sollen aber die ersten Hersteller die Chips in ihren Smartphones oder Tablets verbauen können.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de