WATCHEVER – Keiner ist so mobil

Ein ganzes Jahr ist der Video-on-Demand Dienst WATCHEVER nun alt – genau die richtige Zeit für eine Einschätzung des bekannten Formats. WATCHEVER ist relativ schnell ziemlich bekannt geworden. Immer mehr Nutzer entscheiden sich für den Dienst, obwohl andere Anbieter wie Lovefilm oder Maxdome im Markt schon viel etablierter sind und damit über ein teilweise größeres Angebot verfügen. Der enorme Vorteil von WATCHEVER liegt woanders: nämlich in der Mobilität des Programms.

watchever

Wie bei keinem anderen Video-on-Demand-Anbieter profitiert man bei WATCHEVER von einer unglaublichen Bandbreite an Geräten, auf denen man das Angebot nutzen kann. Neben Konsolen, Smart TV, Macbook und Co. kann WATCHEVER nämlich auch auf iPhone, iPad, Android Tablets und Android Smartphones genutzt werden: In der heutigen schnelllebigen und mobilen Zeit ein Luxus, den viele gern nutzen. Speziell für diese Mobilgeräte entwickelt, bietet die WATCHEVER App alles, was das Nutzerherz begehrt. Das fängt an bei einer optimal ausgenutzten Oberfläche. Mit wenigen Klicks gelangt man schnell und übersichtlich zu jedem Ziel, unterschiedliche Versionen bieten unterschiedliche Vorteile. Nutzung und Installation sind sich bei den mobilen Geräten ähnlich und erweisen sich als einfach.

Finden lässt sich die WATCHEVER App auf jedem Gerät relativ schnell und simpel: Wer Android nutzt, der sucht die App im Play Store, alle i-Nutzer laden die App im App Store herunter. Wer Kunde bei WATCHEVER ist, der meldet sich dort mit seinen Kundendaten an, alle anderen registrieren sich vorher auf der Internetseite für den kostenlosen Probemonat. Testberichte fallen bis jetzt recht positiv aus, vor allem auf die bequeme Nutzung via Smart TV und Smartphone bezogen.

WATCHEVER startete gegen eine Vielzahl bekannter Video–on–Demand Anbieter, darunter Maxdome, die größte Online-Videothek im deutschsprachigen Raum mit über 50.000 Videos. Auch bei diesem Anbieter ist die Zahl an unterstützten Geräte ziemlich vielfältig, Nachteil gegenüber WATCHEVER ist allerdings, dass unterwegs nur mit WLAN geschaut werden kann. Lovefilm zeichnet sich dadurch aus, dass Filme und Serien auch per Post verschickt werden können. Eine wahre Besonderheit, allerdings ist Lovefilm nur begrenzt auf mobilen Geräten nutzbar. Sky Go besitzt durch seinen hohen Bekanntheitsgrad relativ viele Nutzer, die Anzahl der unterstützten Geräte ist aber sehr überschaubar: Computer, Xbox 360, iPhone und iPad. Für viele Nutzer stellt sich dies als zu begrenzt heraus. Der von Telekom angebotene Dienst Entertain to go ist zwar relativ preiswert, allerdings nur für Nutzer eines Telekom-Vertrags. Alle anderen können den Dienst leider nicht nutzen.

Fazit: Momentan zeigt sich tatsächlich WATCHEVER als der Video-on-Demand Dienst, der am häufigsten empfohlen wird. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich die Online-Videothek weiter entwickelt.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de