WiFi für alle: Google will Wetterballons mit WiFi starten

Besonders in von Krisen und Umweltkatastrophen gebeutelten Gebieten, möchte Google demnächst ein besonderes Projekt starten, um die dort lebenden Menschen mit Internetzugängen zu versorgen. So hat der Konzern 30 Wetterballons mit einem WiFi Access Point ausgestattet, die momentan in einem Pilotprojekt über Neuseeland fliegen.

2021192940

Mit dem Projekt unter dem Codenamen „Loon“, möchte Google besonders in verarmten, oder von Unwetter zerstörten Gebieten, die Möglichkeit zum Nutzen des Internets temporär wiederherstellen. Da die Ballons aber natürlich weiter durch die Luft fliegen, wird das Spektakel nur von kurzer Dauer sein. Eine Balloneinheit verfügt über einen mit einer Richtfunkantenne ausgestatteten Access Point, und einem 3G Modem. Laut Google verweilt ein Ballon mindestens 100 Tage in der Luft, bewegt sich dabei minimal und bietet Menschen innerhalb eines rund 40km großen Radius Internetzugang.

Project Loon soll aber vor allem ein Stein des Anstoßes sein. So möchte man mit dieser fixen Idee – die übrigens aus der gleichen Federführung wie Google Glass und den autonomen Fahrzeugen stammt – den Weg für weitere irre Projekte ebnen, die den Menschen helfen könnten.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de