Telekom: Wir drosseln nur auf 2Mbit/s

Die Telekom hat im Fall #Drosselkom neue Infos nachgelegt. So sollen die neuen DSL Verträge, anders als bisher kommuniziert nicht auf unmenschliche 384 KBit/s gedrosselt werden. Stattdessen soll beim Erreichen der 75 GB Trafficgrenze eine Verschmälerung der Bandbreite auf 2MBit/s erfolgen.

Telekom

Dies mag für den ein oder anderen ganz vernünftig klingen, doch vorsicht ist geboten. Die Telekom versucht mit dieser Änderung ihres Vorhabens nämlich nur die Wahrung der Netzneutralität vorzugaukeln. Nachdem nach Bekanntgabe der Drosselklauseln ein riesiger Shitstorm losgetreten wurde, befasste sich auch die Politik mit dem Fall Netzneutralität – schlechte Publicity für die Telekom, nicht nur unter Hardcore-Usern, war da natürlich vorprogrammiert.

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es nun

Wir haben in den vergangenen Wochen einen intensiven Dialog mit unseren Kunden geführt und die Sorgen verstanden. Mit 2 Mbit/s liegen wir deutlich über dem Mindestrichtwert aus der Breitbandstrategie der Bundesregierung – wir haben ihn verdoppelt

Man erkennt, wie wichtig der Image Rückgewinn für den Konzern sein muss. Doch klingt die Aussage für mich wie blanker Hohn. Ebenfalls hätte man den Absatz in „Da wir so toll sind, gewähren wir dir dann doch mal 2 MBit/s“ abändern können. Ja, ganz toll liebe Telekom.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de