Google verabschiedet sich von Apples Webkit

micon_webkit

Bisher hat Google bei seinen Browsern immer auf die Basis Webkit vertraut. Das wird sich jetzt ändern, denn wie heute bekannt wurde, wird der Konzern in neueren Versionen nicht mehr Apples Web-Rendering Engine verwenden, sondern mit „Blink“, eine eigene Variante auf der gleichen Basis entwickeln.

Bei Blink wird Google die derzeitige Webkit Entwicklung als Fork weiterbetreiben und gehörig entschlacken. So sollen die Programmierer bereits über 7000 Quelldateien gelöscht haben. Dies entspricht ca 4.5 Millionen Zeilen Quellcode.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de