CeBIT 2013: tado bringt deine Heizung in die Cloud

Auch in diesem Jahr hat die BITKOM auf der Messe den Innovators Pitch ausgetragen. In diesem Pitch treten in den Kategorien Business to Consumer und Business to Business, jeweils 3 verschiedene junge Startups gegeneinander an und können eine finanzielle Förderung, sowie ein spezielles Coaching für Gründer gewinnen.

tado_app_wohnzimmer

Wir haben uns die Pitches der jeweiligen Unternehmen angehört und waren besonders von einem Unternehmen sehr angetan. Das Startup tado hat es sich zum Ziel gesetzt, Heizungsanlagen intelligent mit dem Smartphone zu vernetzen um somit die jeweils beste Energieumsetzung sicherzustellen. tado hat dafür eine kleine Box entwickelt, die das gewöhnliche Thermostat der Heizungsanlage ersetzt. Mit einem speziellen Dongle, der am Router angesteckt wird, kommuniziert das Gerät dann mit der tado Cloud und fragt dort verschiedene Parameter ab. Dazu zählen vor allem Lernwerte über die baulichen Grundlagen der Wohnung und die daraus resultierende Heizstrategie und eben auch die Position des Smartphones des Bewohners.

Verlässt der Benutzer das Haus, regelt tado automatisch die Temperatur herunter um Energie zu sparen. Ist man auf dem Weg nach Hause wird angefeuert. tado ist so intelligent, dass es lernen  kann, wie lange ein Aufheizen auf die gewünschte Temperatur dauert und kann dementsprechend früh damit anfangen. Gesteuert wird das Ganze über eine Smartphone App, die auch die Location des Benutzers aufzeichnet.

Besonders interessant ist auch der Preis. Für vergleichbare Systeme ist eine hohe Kaufsumme, sowie aufwändige Installation durch einen Service nötig. tado kann für 99 Euro im Set erworben werden und ist laut Aussagen der Entwickler sogar selbst einzurichten.

tado

 

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de