Erste Notebooks auf Haswell Basis angekündigt

Der deutsche Notebookhersteller DevilTech hat die ersten Geräte auf Basis des neuen Haswell Prozessors angekündigt. Die Notebooks mit dem Core i-4000 Prozessor sind damit schon mehrere Monate vor dem offiziellen Launchtermin des Intel Chips in der Presse gelandet. Normalerweise unterbindet Intel Meldungen solcher Art, durch strikte Auflagen innerhalb der NDA.

DevilTech_Fragbook_DTX.jpg-e1ff43594b684fd2

Das DevilTech Fragbook DTX kommt also als eines der ersten Notebooks mit dem Quadcore Prozessor der Haswell Generation. Das Teil kommt als als 15 Zoll, sowie 17 Zoll Version und wird je nach Kundenauftrag mit den Prozessoren Core i7-4700MQ, i7-4800MQ, i7-4900MQ oder i7-4930MQ gefertigt. Laut der von DevilTech angegebenen Spezifikationen, sind die Chiptakte die gleichen, wie bei der vorherigen Generation Ivy Bridge. Die Performanceverbesserungen sollen sich höheren einstelligen Prozentbereich befinden.

Deutliche Verbesserungen sollen aber auf Seiten der Grafik gemacht worden sein. Durch die von Intel integrierte Grafiklösung soll das Niveau einer Nvidia GeForce GT 620M erreicht werden können. Das wird vor allem durch die angehobene Zahl der Pipelines, die nun 20 statt vormals 16 zählt und einer höheren Taktrate erreicht.

Für Haswell hat Intel allerdings die Stromaufnahme leicht angehoben. Während Prozessoren der Ivy Bridge Generation nur 47 Watt TDP aufnehmen durften, erhöht Intel nun auf 55-57 Watt.

via Heise

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de