Polaroid verramscht sich mit Billig-Tablet

Polaroid ist einer der sinkenden Sterne am Himmel der einst so bekannten und erfolgreichen Marken unserer Zeit. Meistens reicht es, die Bewegung beim Schütteln des Fotos nachzuahmen und der Gegenüber weiß, über welche Marke man redet. So einen Fame-Status erreichen nur wenige Hersteller. Leider wird die Marke in letzter Zeit immer mehr verramscht. So wurde angekündigt, eine Android Kamera auf den Markt zu bringen -> Die Idee floppte. Nun will man mit einem 99 Euro-Billigtablet noch einmal auf dem Markt auftreten.

Die Hardware sowie die Software des Gerätes enttäuscht. Eigentlich könnte man eine Polaroid Kamera, direkt neben dem Tablet in’s Regal stellen und man hätte das Gefühl, in der Zeit zurückgereist zu sein. Das Gerät bietet neben einem 800 MHz VIA 8650 Prozessor mit mickrigen 800MHz, einen 7 Zoll Screen der mit 800×480 Bildpunkten auflöst. Dass man hier eine Webcam, sowie WiFi und einen Beschleunigungssensor verbaut hat, klingt beinahe schon wie Musik, neben dem Arbeitsspeicher von 256 MB RAM und einem Flash Speicher von 4GB den das Tech-Sheet hier verrät..

Doch nicht nur Hardwareseitig enttäuscht man auf ganzer Linie: Android 2.2. Mehr muss man fast nicht mehr sagen. Na. Wenigstens hat man Zugriff auf den Google Market.

Das Ganze ist ab sofort für 99 Euro zu kriegen.

One Comment

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de