Computex 2011: Asus Eee PC X101 – schlankes 199 Dollar Netbook

Erinnert ihr euch noch an die Ankündigung zum ersten Eee PC 701, damals? Asus kündigte das erste Netbook der Welt, seinerzeits mit einer Preisvorhersage von 199 Dollar an, konnte diesen aber zur Markteinführung, doch nicht halten. Nun nimmt Asus diese Herausforderung erneut an und versucht das Vorhaben, mit dem Eee PC X101 zu realisieren.

Der Asus Eee PC X101 wird nicht nur der bisher dünnste Eee-PC der Serie, sondern auch das erste, auf Intels MeeGo-Linux basierende Netbook sein. Durch die wegfallende Windows Lizenz, kann somit Geld gespart werden. Doch nicht nur hier spart Asus ein, auch günstige Hardware trägt zum günstigen Kaufpreis bei.

Im Innern arbeitet beim X101 einer der neuen Lowcost Atoms. Der Intel Atom N435 taktet mit 1.33 GHz und wird mitsamt der Intel GMA3150 Grafiklösung verbaut werden. Leider muss bei einem solchen Vorhaben wohl auch die Akkulaufzeit leiden, denn Asus wird hier nur einen 3-Zellen Akku mit 2600 mAh anbieten.

Back to the roots heißt es aber auch beim Speicher. Hier wird Asus nicht, wie bei allen anderen Mainstream Netbooks mittlerweile üblich, auf eine Festplatte zurückgreifen, sondern wird endlich mal wieder eine SSD verbauen. Diese fällt mit 8GB zwar recht klein aus, bei einem Gerätepreis von 199 Dollar aber durchaus akzeptabel.

Die Spezifikationen zum Gerät lauten:

  • Intel Atom N435 1.33 GHz
  • Intel GMA 3150
  • 2 GB RAM
  • 8 GB SSD
  • 10.1″ Display (1024×600)
  • 3 Zellen Akku (2600 mAh)
  • WiFi n, Bluetooth, 2x USB, MicroSD Kartenleser, 0.3M Webcam, Kopfhörer/Mikrofon Jack

Fotos: Asus

One Comment

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de