Review: Sony Vaio Y-Serie

Inhalt

Fazit

Sony liefert mit dem Vaio VPCYB1S1E/S eine echte Wundermaschine. Die Proportionen des Subnotebooks sind einfach perfekt auf einander abgestimmt. Das Design ist optisch ansprechend. Die verarbeiteten Materialien machen einen wertigen Eindruck und lassen keine Wünsche offen.

Das Innenleben des Vaios schießt über die Grenzen des Normalen hinaus. Die Fusion Plattform von AMD steigert den Faktor des Nutzbaren gewaltig. Egal ob grafisch anspruchsvolle Spiele, HD-Videos oder flüssiges Surfen, mit dem E-350 macht das ganze richtig Spaß.

Der eingebaute Akku hat eine akzeptable Laufzeit. Auf längeren Reisen wird sich das bei normaler Nutzung bezahlt machen. Auch das geringe Gesamtgewicht von knapp 1,5 Kg macht sich bemerkbar. Wenn man neben Büchern, Arbeitsutensilien und Nahrung auch noch ein Notebook mitschleppen muss freut man sich über das Ersparnis.

Neben all dem Lob gibt es auch kleine Mängel die nicht zu ignorieren sind. Da wäre einerseits der Lüfter. In einer ruhigen Umgebung ohne irgend welche Nebengeräusche macht sich das leichte „Surren“ bemerkbar. Jedoch hat man sich nach ein paar Tagen schnell dran gewöhnt. Das zweite was ich zu beanstanden habe ist der Akku. Im Regelfall sitzt er problemlos in seiner Halterung. Schnappt man sich das Vaio jedoch in einer hastigen Bewegung, klappert es ein wenig.

Im großen und ganzen kann ich dem Sony Vaio VPCYB1S1E/S9 von 10 Punkten geben. Das Gesamtpaket ist perfekt auf einander zugeschnitten. Im vergleich zum restlichen System machen sich die kleinen Mängel kaum bemerkbar. Jeder der jetzt Interesse an der kleinen Wuchtbrumme gefunden hat kann das gute Stück für 499€ im Handel erwerben.

2 Comments

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de