Flash-speicher für die NGP

Es gibt neues aus dem Hause Sony. Um genauer zu sein geht es um den Bereich der mobilen Unterhaltung. Während die Playstation Portable (PSP) in sämtlichen Ländern auf einen Preis von 129€ gesenkt wurde veröffentlichte man neue Informationen zum Nachfolger.:

Auf der Pressekonferenz am 27. Januar wurde das Gerät präsentiert. Jedoch verschwieg man noch einige Details. Diese wurden jetzt auf der Game Developers Conference in San Francisco bekannt gegeben. Mit der UMD landete der japanische Hersteller keinen sonderlich großen Erfolg. Die kleinen Behälter waren vielen zu sperrig und galten als zu anfällig. Mit der PSP Go wollte man diesem Störfaktor beseitigen. Jedoch kam auch hier eine „Protestbewegung“ ins rollen. Beim dritten Gerät (der NGP) möchte man aus den Fehlern lernen und setzt auf ein neues Format. Der Name lautet NVG Card.:

In der NGP sind zwei NVG-Slots vorhanden. Das heißt man wird die Möglichkeit haben zwei Spiele gleichzeitig im Gerät mit sich zu führen. Die NVG Card wird es als 2GB und 4GB Version geben. Während man auf der 2GB Karte „Casual Games“ finden wird, ist die 4GB NVG für grafisch aufwendige Spiele vorbehalten. Die Spiele auf den Karten werden laut Sony maximal 90 – 95% des Gesamtspeichers einnehmen. Der Rest ist für Updates, Spielstände und Erweiterungen vorgesehen. Mithilfe der NVG möchte man den internen Speicher entlasten und für Musik, Fotos sowie Videos reservieren.  Aufgrund neuer Sicherheitsmerkmale soll so auch die Verbreitung illegaler Spieltitel erschwert und eingedämmt werden. Die ersten Spiele für auf der NVG Card werden Little Big Planet 2 sowie Killzone 3 als NGP Version sein. Preis und Erscheinungsdatum sind weder für die NGP noch für die Spiele bekannt.

via; via

One Comment

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de