Review HTC Desire Z

Wir haben freundlicherweise von HTC das Desire Z zum Testen bekommen. Das Smartphone hat mich einen knappen Monat durch meinen Alltag begleitet. Ich habe auf Youtube einige Videos hochgeladen. Wenn ihr diese noch sehen möchtet, schaut einfach bei unserem Kanal vorbei (EeePcdeOfficial). Nun kommt der eigentliche Bericht. Viel Spaß beim Lesen!

Vorwort:

03Das HTC Desire Z ist das zweite Android-Smartphone von HTC, welches über eine Hardwaretastatur verfügt. Damit richtet sich das Gerät vor allem an mobile Vieltipper, Mailer und Social Networker. Die Hardware ist mit einem großem kapazitiven Touchscreen-Display, UMTS, WLAN, GPS und Co auf einem sehr hohen Niveau. Zudem ist die neuste Version der HTC-eigenen Sense-Oberfäche integriert.
Der Prozessor taktet mit 800 Mhz, es ist Android 2.2 (Froyo) installiert.

Verarbeitung:

05Das HTC Desire Z ist etwas schwerer als so manch ein anderes Smartphone, was aber an der vollwertigen Tastatur liegt. Das etwas höhere Gewicht stört aber keineswegs bei irgendwelchen Funktionen. Im Gegenteil, dass Smartphone liegt wirklich gut in der Hand. Das Gerät wirkt allgemein sehr qualitativ hochwertig. Das Alu-Kunststoff-Gehäuse macht einen äußerst robusten Eindruck, und wirkt sehr edel. Die Lautstärkewippe vom Desire Z kann man einigermaßen gut erspüren und bedienen, und sieht dabei auch noch gut und passend aus. Allerdings ist es mir ein paarmal passiert, dass ich versehentlich die Lautstärke erhöht oder verringert habe. Der Simkartenslot ist meiner Meinung nach schlecht gelöst. Es liegt nicht direkt an der Verarbeitung von HTC, sondern einfach an dem System. Ich habe es lieber, die Sim-Karte in einen Rahmen/Schiene einzulegen, und zu zuklappen. Weil so wie es gelöst ist, braucht man etwas länger um die Sim-Karte zu tauschen. Ich gebe zu, dass nur die wenigsten ihre Sim-Karte häufiger als einmal in einem Monat aus irgendeinem Grund rausnehmen, von daher kann man durchaus über dieses Problem hinwegsehen. Die MicroSD- Karten allerdings werden in dem System eingesteckt, wie ich es mir gewünscht habe.
Nun kommen wir zu einer Eigenschaft, wo sich das HTC Desire Z positiv von anderen Smartphones abhebt, der eingebaute Hardwaretastatur. Die Tastatur kann über einem Z-Mechanismus auf geschoben/aufgeklappt werden. Möglicherweise stammt der Name des Gerätes daher zustande. Man kann mit etwas Übung mit einer Hand die Tastatur aufschieben. Das geht flott von Hand und sieht cool aus. Wenn die Tastatur komplett aufgeschoben ist, gibt es ein kleines Klack-Geräusch.

Normalerweise traut man HTC durchaus zu, stabile Smartphones zu bauen, nur hier hat sich HTC für eine etwas waghalsige Konstruktion entschieden. Neben drei Hacken die die Konstruktion zusammenhalten, ist ein ca. 2 cm breites Flachbandkabel, die das Display mit der Tastatur verbindet. Dünne Kabel wirken04 nun mal nicht sehr langlebig. Da aber HTC bekannt für gute, langlebige Hardware ist, ist die Konstruktion dennoch sehr stabil. Ob irgendwie die Langlebigkeit beeinflusst wird, wird sich erst zu einem späteren Zeitpunkt ergeben. Alles in allem wirkt das Gerät sehr solide verbaut.

Display und Kamera:

06Das HTC Desire kommt nicht mit einem AMOLED-Display daher, sondern mit einem Super-LCD-Bildschirm. Die Auflösung beträgt 480*800 Pixel. Das Display ist aufgrund der hohen Auflösung sehr scharf und kontrastreich. Die Helligkeit ist unter der höchsten Stufe hell genug um damit selbst bei direkter Sonneneinstrahlung vernünftig arbeiten zu können. Das Touchscreen ist kapazitiv und Multitouch fähig. Das HTC Desire Z reagiert sehr flüssig und es hackt nichts.

Nun zu der Kamera: In dem Youtube-Video habe ich die Kamera sehr gelobt, da sie für meine Augen sehr schöne Fotos schießt. Doch ich muss auch erwähnen, dass die integrierte Kamera nur für Privatfotos geeignet ist. Für professionelle Fotos sind die Bilder zu detailarm. Dennoch bleibe ich bei meiner Aussage, dass die Kamera nicht schlecht gelungen ist. Im Vergleich zu anderen Geräten in meinem Besitz (Samsung S5230/Motorola Razr V3i) ist die Kamera um Längen besser. Der Autofokus funktioniert sehr gut, und es gibt auch Spielereien wie Tiefenschärfe etc. Die Auflösung der Kamera beträgt im Übrigen 5 Megapixel. Die Kamera kann HD-Videos aufnehmen. Allerdings ist die Aufnahme natürlich nicht vergleichbar mit der einer richtigen Videokamera.07

Viele andere Seiten berichten, dass die Kamera nur für Schnappschüsse reiche. Ich bin einer anderen Auffassung. Die Kamera reicht auch für Familienfotos etc. Nur zum professionellem Fotos schießen ist die Kamera einfach nicht geeignet.

Die Hardwaretastatur

Nun, warum holt man sich ein HTC Desire Z? Ganz einfach, wegen der eingebauten Hardwaretastatur. Die Tastatur ist vier Reihen unterteilt, wobei es keine separate Reihe für Zahlen gibt, was ich persönlich schade finde, aber dennoch verstehen kann. Mit einer zusätzlichen Zahlenreihe, wäre das Gerät vermutlich schwerer geworden. Die Tastatur misst 2,3 mal 9,4 Zentimeter.
Nun, die Taten sind etwas schwammig, besitzen aber einen guten Druckpunkt. Die Tasten sind breiter als bei manch anderen Smartphones, und daher ist für so manch einen von euch eine Umgewöhnung nötig. Aber nach ein paar Tagen, kann man super flink schreiben. Die obere Reihe ist eine Doppelbelegung in der die Zahlenreihe in gewisser Weise vorhanden ist. Dies ist anders als bei anderen Smartphones, wo der Zahlenblock auf rechter Seite oder in der Mitte untere05inander ist. Diese Anordnung ist etwas merkwürdig, und gewöhnungsbedürftig, aber ich finde die gut.
Der Abstand zwischen den Tasten ist gut, und eine blinde Orientierung ist aufgrund von zwei kleiner Hubbel auf den Tasten „F“ und „J“.

Die Leistung

02Nun: Das HTC Desire Z besitzt einen 200 Mhz schwächeren Prozessor als das Desire HD, aber heißt das auch, dass das Smartphone im alltäglichem Gebrauch um einiges langsamer ist? Meiner Meinung nach nicht, denn alle Apps die ich getestet habe liefen ohne Ruckler. Multitouch und zoomen gehen ohne Probleme. Nur beim Wechseln in den Tastaturmodus nimmt sich das Gerät ein bisschen Bedenkzeit.
In diversen Benchmarks wie Quadrant schnitt das HTC Desire Z im oberen Bereich ab. Ich habe hierfür den Benchmark „Quadrant Standard“ verwendet. Getestet wurden hier die CPU und Grafikleistung.
Das HTC Desire Z bekommt ca. 1600 Punkten. Der Vorgänger 01HTC Desire bekam nur knappe 500 Punkte. Zum Vergleich: Das Nexuse One 2.2 ist bei ca. 1300 Punkten.
Nun zur Hardware die die Leistung bringt: Die CPU ist ein ARMv7 Prozessor mit einer Taktrate von 806 Mhz.

Die Alltagsfunktionen:

09Dank HSDPA und WLAN kommt man mit dem HTC Desire Z einfach und schnell ins Internet. Das Surfen ist durch das wirklich sehr gute Display als sehr angenehm zu beschreiben. Dank der eingebauten Tastatur ist auch das Eintippen der Internetadressen und Suchbegriffen sehr angenehm. Ebenfalls durch die Tastatur ist auch das Schreiben von Emails und SMS angenehm, und es ist durchaus möglich, längere Texte zu schreiben.

Die Telefonfunktion ist an sich gut. Nur der Lautsprecher knarzt bei meinem Testgerät etwas. Ob das auch bei anderen Geräten der Fall ist, kann ich nicht sagen. Das normale Telefonieren allerdings ist wirklich gut und verständlich. Falls ihr allerdings auf Freisprechen angewiesen seid, würde ich an eurer Stelle ein Bluetooth-Headset verwenden.
Der Empfang ist wirklich gut, auch im Aufzug oder im Keller habe ich noch genügend Empfang um zu Telefonieren.

Fazit:

Das HTC Desire Z ist für Vielschreiber und Geschäftsleute auf jeden Fall zu empfehlen. Auch wer ab und zu Fotos schießt, hat bei diesem Smartphone keine Probleme. Der Preis von nun 415 Euro bei Amazon ist auch gerechtfertigt. Alles in allem ist das HTC Desire Z ein grundsolides Smartphone mit GPS, UMTS und einer Hardwaretastatur, welches über Android 2.2 verfügt. Falls ihr noch irgendwelche Fragen haben solltet, könnt ihr euch gerne hier mit einem Kommentar melden, ich werde garantiert zurückschreiben.

You may also like...

1 Response

  1. y. jacobsen sagt:

    hallo,
    datenempfang via bluetooth vom desire z zu einem anderen handy möglich aber nicht vom anderen handy zum desire. verbindung wird aufgebaut und dann die meldung keine verbing mit dem handy.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de