Asus U36JC gerade noch „gut“

Die Kollegen vom Notebookjournal haben den neuen Streich der Slim and Light Notebooks aus dem Hause Asus – das U36JC – getestet.

Asus hat hier augenscheinlich einen interessanten MacBook Air Konkurrenten auf den Markt geschmissen, der auch zumindest auf dem Datenblatt schön was hermacht:

Spezifikationen Asus U36JC-RX109V

– Intel Core i5-480M (2,66 GHz / 2,93 GHz)
– 4 GByte DDR3-Arbeitsspeicher
– 320 GByte SATA-Festplatte (5.400 U/min)
– Nvidia Geforce 310M (1 GByte VRAM) / Intel HD Graphics
– 13,3-Zoll HD-ready Display (1366 x 768 Pixel); Glare
– 2x USB 2.0, 1x USB 3.0, 1x HDMI, 1x VGA, 5-in-1 Card Reader
– Ethernet LAN, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0
– Windows 7 Home Premium (64-Bit)

Im Test sind schnitt das Gerät allerdings eher enttäuschend ab. So war es für das U36JC eher schwierig, an den Erfolg der U-Reihe anzuknüpfen. Unter anderem sind hier die Display-Helligkeit und der Blickwinkel, sowie ein instabiler Displaydeckel negativ aufgefallen. Positiv sind auch nach ein paar Jahren, immernoch die innovative Chiclet Tastatur, die Verarbeitung des Gehäuses und die Akkulaufzeit aufgefallen.

Den kompletten Test findet ihr natürlich bei den Kollegen von Notebookjournal.de!

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de