Intel „Sandy Bridge“ – USB 3.0 weiterhin nur Option

Wie in einem Interview mit Golem herausgekommen ist, wird Intel auch weiterhin auf den bekannten Zusatzchip von NEC/Renesas zurückgreifen, um USB 3.0 in’s Spiel zu bringen. Somit ist eine permanente Chipsatzlösung seitens Intel, wohl zunächst ausgeschlossen.

In den vergangenen Tagen, ist von zahlreichen Websites, darunter die Digitimes, berichtet worden, dass Intel wohl noch 2010 USB 3.0 in seine Chipsätze integrieren wird. Dies scheint ein Missverständnis gewesen zu sein, denn ein Intel Sprecher gab nun an, dass man erst 2012 mit mit der Integration beginnen wird. Bis dahin wird weiter die Variante mit Zusatzchip bevorzugt.

Sollte Intel also keinen weiteren Chipsatz veröffentlichen, der USB 3.0 beinhaltet, werden Netbooks mit Sandy Bridge wohl teurer werden, da USB 3.0 mit Zusatzchip mehr Aufwand bedeutet.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de