Asus mit Hintergedanken?

Laut Digitimes veröffentlich ASUS einen neuen AllInOne PC – mit Hintergedanken: So wolle man restliche Hardwarebestände aus den Lagern kriegen, indem man sie in günstigen Geräte verbaut.

Vorgemacht hat uns Asus das bereits in der Vergangenheit. So hat man das EeePhone gebaut, um die restlichen 7 Zoll LCD Panels aus der Eee PC 701 Produktion loszuwerden.

Nun soll das gleiche mit den restlichen Atom Prozessoren geschehen.

Asus hat einen 20 Zoll Eee Top in Planung, der auf einem Atom N270, 160GB Festplatte und Windows XP basiert.

Marktforscher schlagen bereits Alarm, denn ASUS hat bislang davon leben können, Lifestyle Produkte auf den Markt zu werfen. Nun könne man seinen guten Ruf verlieren – wenn man eigennützig die Regale mit dem Veröffentlichen von Billig-Geräten leert..

Asus hingegen verteidigt das Vorgehen. So entwickele man lediglich Geräte, so wie es die Kunden wollen. Und die Nachfrage nach Lowcost AllInOne PCs sei da.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de