Review: ConnectOne Wi-Reach Classic

Seit einigen Wochen habe ich das ConnectOne Wi-Reach hier und habe einige Tests mit dem Gerät durchgeführt. Im folgenden kläre ich euch ein wenig über den mobilen Hotspot auf.

Direkt aus Israel ist das Paket der Firma ConnectOne, passend in den heißesten Tagen des Jahres bei mir angekommen. Tests habe ich demnach natürlich im Freien durchgeführt. Als Basis des Ganzen, diente in meinem Test, ein UMTS Tarif von O2.

Doch erstmal zur Verarbeitung des Wi-Reach. Am Gehäuse gibt es nicht auszusetzen. Nichts knarzt, nichts klappert. Es sind keine beweglichen Teile am Gerät, welche durch rauhe Behandlung, gerade im Outdoor Bereich abbrechen könnten. Das Wi-Reach hat eine Bucht in der man den vorhandenen UMTS Stick einsteckt. Geladen wird der interne Akku über eine USB Schnittstelle. Zusätzlich findet man noch 2 Status-LEDs. Eine Power-Anzeige, die je nach Batteriestand leuchtet oder blinkt – und eine Netzwerkanzeige, die eure geglückte WiFi Verbindung bestätigt. Das Gehäuse ist aus stabilem ABS-Kunsstoff gefertigt. Es ist matt und somit nicht Fingerabdruck-empfindlich.

Softwareseitig bedient, wird das ganze durch ein Webinterface, welches wie bei einem normalen Router, bei erfolgreicher Verbindung unter http://192.168.0.1 erreichbar ist. Es ist möglich, das Webinterface per Passwort zu verriegeln. Leider unterstützt das Wi-Reach in der aktuellen Firmware-Revision nur WEP, welches aber für seinen Dienstbereich, meines Erachtens, völlig ausreichend ist.

Sobald man einen UMTS Stick an das Wi-Reach anschließt, versucht es eine Verbindung zum Provider herzustellen. Hierzu ist es natürlich erforderlich, per Webinterface die erforderlichen Daten einzutragen. So ist der APN bzw. Zugriffspunkt des jeweiligen Netz dort händisch anzugeben. Das Herstellen von Verbindungen im Kaltstart, hat bei meinen Versuchen ca 3 Minuten gedauert. Dies ist zwar eine lange Zeit, aber die Verbindung war danach jedenfalls stabil und genau das ist, was ich erwarte.

Der Akku meines Wi-Reach hielt etwa 4.5 Stunden bei normalem Gebrauch durch. Normaler Gebrauch heißt bei mir, ein paar Youtube Videos anschauen und Surfen. Dies kommt annähernd an die vom Hersteller versprochenen, 5 Stunden heran.

Das ConnectOne Wi-Reach unterstützt die Standards 3G und 4G und ist auch für WiMax und LTE gerüstet. Diese Funktionalitäten werden per Firmwareupdate angeboten.

Fazit: Das ConnectOne Wi-Reach ist ein perfektes Gerät für all diejenigen, die viel mit ihren Internetfähigen Geräten unterwegs sind. Gerade die, die mehrere WiFi-fähige Geräte mit sich führen, die am besten gleichzeitig online gehen sollen, ist ein mobiler Accesspoint unabdingbar. Das Wi-Reach ist aufgrund seiner günstigen Anschaffung (85 Euro ohne Vertrag) und seiner unkomplizierten Bedienung für jeden geeignet.

“Push the button and connect”, sagt der Hersteller und diesen Satz kann ich genauso unterschreiben.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de