Sammelklage gegen Apple und AT&T

In den USA haben mehrere Anwaltskanzleien Sammelklagen gegen Apple und Provider AT&T erhoben, bei dem das iPhone 4 in den USA exklusiv vertrieben wird. Grund ist die Empfangsqualität, die bereits nach dem Verkaufsstart des Gerätes, in mehreren Blogs und Foren kritisiert wurde.

So lautet die Anklageschrift: „Den Klägern sind defekte iPhone-4-Geräte verkauft worden, bei denen Anrufe und Datenverbindungen abreißen.“ Verlangt wird, ganz klar, Schadenersatz. Bei 1.7  Millionen verkauften Einheiten, in den ersten drei Tagen, haben die Kläger vermutlich einen massiv gestärkten Rücken.

Derzeit vermuten Experten, dass Apple bei der Konstruktion des iPhone 4 Mist gebaut habe. So soll die Antenne, die sich im Gehäuse des Gerätes befindet, bei verschiedenen Telefonier-Haltungen, durch Abdeckung, zu stark abgeschirmt werden. Apple jedoch weist jedweden Vorwurf zurück. Bei jedem anderen Mobiltelefon seien ähnliche Gegebenheiten festzustellen.

Quelle

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de