Microsoft: Netbooks sind nichts, außer alte Computer

Microsoft hatte früh erkannt, welch Potential in den „kleinen Notebooks die weniger kosten als normale und genug Funktionen für das tägliche Leben im Netz bieten“ steckt und hat innerhalb der letzten Monate den Markt fast komplett eingenommen. Die noch zu Anfang dominierenden Linuxmaschinen sind fast komplett verschwunden und nur ein paar wenige Hersteller, wollen zu den Wurzeln zurück und dem Endkunden ein Windowsfreies Netbook anbieten.

Marktforscher bei Microsoft haben die Alarmglocken geschlagen: Der Name Netbook könnte falsch verstanden werden. Dieser könnte als reine Surfmaschine missverstanden werden und somit zu weniger neu verkauften Low-Cost Windowslizenzen führen.

Quelle | via

Wer dennoch ein Linux auf seinem Netbook benutzen möchte, hat es auch nicht mehr allzuschwer. Sieht man darüber hinweg, dass man die „Windowsgebühr“ beim Kauf des Gerätes bezahlt hat, wird man schnell eine Alternative finden. Die derzeit in Entwicklung befindlichen Betriebssysteme „Moblin“ und „Jolicloud“ sehen auf jeden Fall so aus, als könnten sie die Art und Weise, wie man Netbooks sieht und benutzt verändern. Wir werden auf jeden Fall unsere Hände anlegen und euch einige Infos nachreichen.

5 Comments

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de