Oracle springt auf den Netbook-Markt auf

Oracle

Nachdem Ende April bekannt wurde, dass der weltweit drittgrößte Softwarehersteller „Oracle“ aus dem amerikanischen Redwood Shores den angeschlagenen Hard- und Softwarekonzern „Sun Microsystems“ für umgerechnet 5,6 Mrd. Euro inkl. Schulden übernimmt, schlug schnell erstes negatives Feedback hoch. Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise könnten sich die kalifornischen Datenbank-Spezialisten mit der schweren Mahlzeit ordentlich ins eigene Fleisch schneiden.

Was aber dennoch an dem milliardenschwerem Deal interessant ist, ist die Tatsache, dass Oracle wohl in den Hardware-Markt einsteigen wird. Zwar holt man sich mit Sun „nur“ Experten in Sachen PC-Desktops & Server ins eigene Haus, ein Einsteig in den heiß umkämpften Netbookmarkt ist trotzdem im Gespräch. Diesen Aspekt äußerte zumindest Oracle-SEO „Larry Ellison“ während Sun’s aktuell im Moscone Center in San Francisco stattfindenen JavaOne conference: „might build a variety of devices as a result of its planned acquisition of Sun Microsystems, including netbooks.“. Sicherlich interessant, was Sun da zaubern könnte. Nähere Infos zu geplanten Geräten wollte man den Kollegen der NewYorkTimes jedoch nicht Preis geben.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de