Review: Virtual CD v9

Leider hat es bisher kein Netbookhersteller geschafft, in Deutschland ein Netbook mit optischem Laufwerk zu verkaufen. Bislang war es auch fast unmöglich Images von einer DVD auf einem Netbook zu speichern, erinnern wir uns an die Zeit des EEE-PC 701 zurück, der nur mit 4GB Speicherplatz ausgestattet war. Aber nun, da wir jetzt schon Netbooks mit 160GB Festplatten oder 16GB Solid State Disks haben, macht die ganze Sache durchaus mehr Sinn. Wir testen heute Virtual CD v9 von H+H Software, eine Software, die es ermöglicht CD/DVDs auf die Festplatte eines Netbooks zu speichern.

Installation

Die Installation gestaltet sich denkbar einfach, falls man ein externes CD/DVD-Laufwerk hat, kann man einfach die CD einlegen und losinstallieren. Falls man kein externes CD/DVD-Laufwerk besitzt, kann man einfach die Setup-Datei auf einen USB-Stick laden und so auf sein Netbook installieren.

Benutzung

Virtual CD v9 erstellt auf eurem System ein virtuelles DVD Laufwerk dem ihr ganz einfach eure CD/DVD-Images hinzufügen könnt um sie auch ohne tatsächlich existierendes Laufwerk nutzen zu können. Ideal wenn ihr beispielsweise mit VMWare oder VirtualPC Images einbinden wollt. Man kann auch 1:1 Kopien seiner privaten CD/DVDs erstellen. Natürlich darf man keine Kopien von rechtlich geschütztem Material erstellen, das versteht sich von selbst und wird auch nocheinmal explizit im Handbuch und in der Software erwähnt. Die Software eignet sich vorallem für eigenen Content, wenn ihr beispielsweise einen selbstgedrehten Film auf DVD erstellt habt und ihn auf eure Netbook mitnehmen wollt, könnt ihr mittels eines externen DVD-Laufwerkes (entweder eurer privates oder von Freunden) ein Image erstellen und dies dann auf eurem Netbook nutzen. Somit müsst ihr kein externes Laufwerk mitschleppen, dadurch wird die Akkulaufzeit geschont und man muss sich nicht über das laute DVD-Laufwerk ärgern.

Besonders für Leute die gerne CDs archivieren eignet sich VirtualCD besonders. Man erstellt von seinen CDs die Images fügt Keywords hinzu und kann unter den vielen CDs immernoch einen klaren Kopf bewahren und muss nicht stundenlang CDs suchen, wer kennt das nicht, man sucht was und muss immer erst jede CD in das Laufwerk legen und kontrollieren, dann die nächste, etc.

Hauptfenster von dem aus man alle Funktionen steuern kann

Preis

Virtual CD v9 kann man beispielsweise bei Amazon bestellen, dort kostet es 39,95 EUR (versandkostenfrei). Auf der Homepage von Virtual CD v9 gibt es bis zum 31.12.2008 ein Angebot, so bekommt man beim Kauf von Virtual CD v9 die zweite Lizenz zum halben Preis, wenn man den Gutscheincode NETBOOK bei der Bestellung angibt. Also einfach zwei Lizenzen in den Warenkorb und dann den Gutscheincode nutzen.

Demoversion

Natürlich kauft hier keiner die Katze im Sack, deshalb wird auch eine 30 Tage Testversion bereitgestellt.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de