Gigabyte M912 Testbericht

Nun habe ich das Gigabyte M912 Convertible Netbook seit einigen Tagen und berichte euch von meinen Erfahrungen.

Verarbeitung

Bedingt durch die Convertible-Bauweise ist vorallem das Display sehr wackelig und auch bei geschlossenem Zustand kann das Display gedreht werden. Man sollte es stets in der mitgelieferten Sleevetasche transportieren. Ansonsten fühlt sich das Netbook wertig an und alles sitzt fest und ohne wackeln an seinem Platz.

Tastatur

Die Tastatur des Gigabyte M912 ist genau die gleiche Tastatur die auch in der EEE-PC 701 / 90x – Serie verbaut ist. Für viele ideal, für Leute mit dicken Fingern eher nicht so gut.

Touchpad

Das Touchpad ist mit 51 x 40 mm zwar größer als das Touchpad des EEE-PC 701 und man kann damit auch gut arbeiten, jedoch stößt man nach einiger Zeit oft an den Rand, da es dann doch etwas eng wird.

Display / Touchscreen

Das Display spiegelt ein wenig, bedingt durch das Touchscreenpanel, aber bei wenig Sonneneinstrahlung bemerkt man es nicht. Das Display ist angenehm hell und auch bei Sonneneinstrahlung kann noch etwas erkannt werden. Der Stylus ist an der oberen linken Ecke untergebracht und kann bei Bedarf rausgezogen werden.

Das Touchscreen reagiert perfekt und durch das vorinstallierte Windows XP, welches von Gigabyte ein wenig verändert wurde (größere Buttons, größere Scrollbars, etc.), kann auch alles gut mit dem Stylus oder dem Finger bedient werden. Wünschenswert wäre Windows XP Tablet Edition gewesen, da es noch einige Tools für den Umgang mit Touchscreens beinhaltet. Wer z.B. im Tablet-Mode etwas schreiben will, muss auf die Standard-Bildschirmtastatur von Windows XP zurückgreifen.

Schnittstellen

Das Gigabyte verfügt wie fast alle Netbooks über drei USB 2.0 Steckplätze. Ein SDHC-Kartenleser ist über dem Expresscard-Slot angebracht. Links befindet sich noch der LAN-Anschluss und rechts der VGA-Ausgang und Mikro- und Kopfhöreranschluss.

Akku

Im Lieferumfang war ein 4-Zellen Akku mit 4500mAh. Durch die ungewöhnliche Bauweise des Akkus passten wohl keine 6600mAh Akkus rein. Der Akku wiegt 225g und misst 180 x 47 x 22mm.

Laufzeiten

Vollste Helligkeit / WLAN an: 2:28 Stunden

Niedrigste Helligkeit / WLAN aus: 3:18 Stunden

Niedrigste Helligkeit / WLAN an: 2:46 Stunden

Fazit

Wer schon immer einmal ein Convertible Net-/Notebook haben wollte, der dürfte beim Gigabyte M912 fündig geworden sein, denn bei einem Preis ab 515 EUR bekommt man sonst nirgends solch ein Net-/Notebook. Es ist sehr kompakt und bietet die technischen Spezifikationen der aktuellen Intel Atom Netbooks.

12 Comments

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de