Review: XP-25 Testbericht

Nun haben wir das Simvalley Mobile XP-25 ausgepackt und auch schon das Update auf Windows Mobile 6.1 durchgeführt. Jetzt kommen wir zum eigentlichen Testbericht des preiswerten Smartphones von Pearl.

Verarbeitung & Qualität

Das Smartphone wirkt sehr solide und gut verarbeitet. Nichts wackelt und es fühlt sich einfach qualitativ hochwertig an. Mit seinen 105 Gramm ist es sogar leichter als mein Sony Ericsson K850i. Die Oberfläche des XP-25 besteht aus gummiertem Kunststoff, welches das Smartphone rutschfest macht, der Nachteil ist hierbei, das man das Smartphone nur schwer aus einer engen Jeans ziehen kann, da es ein wenig “klebt”. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und wirken hochwertig.

Display & Touchscreen

Das Display ist mit 2.4-Zoll Bilddiagonale zwar klein, es misst nur 3,7cm x 4,9cm, aber man kann dennoch alles gut mit dem integrierten Stylus anklicken. Die Auflösung beträgt 320 x 240 Pixel. Die Schrift ist perfekt zu lesen, so wird auch das SMS-Lesen nicht zur Tortur. Es bietet eine ausreichende Helligkeit auch an sonnigen Tagen und kann bei Bedarf, um Energie zu sparen, auch dunkler gestellt werden. Das Touchscreen reagiert ohne feststellbare Verzögerungen auf die Styluseingaben. Man kann gut damit seine Texte zeichnen oder mittels der Bildschirmtastatur eintippen.

Kamera

Mit K850i geschossen

Etwas enttäuschend hingegen die Kamera, die mit 2 Megapixeln (1600 x 1200 Pixel) zwar große, aber keine qualitativ hochwertigen Bilder macht. Sicherlich reicht sie für den ein oder anderen Schnappschuss allemal. Der Sucher ist ein wenig träge. Die Kamera bietet einen Burst-Modus und eine Selbstauslöse-Funktion an, man kann auch ein wenig an der Helligkeit spielen, sowie die Auflösung zwischen 320 x 240, 640 x 480, 800 x 600, 1280 x 1024 und 1600 x 1200 Pixel auswählen. Dazu kommt noch der 6-Fach Digitalzoom und einige Weißabgleich-Möglichkeiten. Funktionen wie LED-Licht, Blitz und Autofokus sucht man natürlich vergeblich beim XP-25. Videos können natürlich auch gedreht werden, diese werden aber nur in der Größe 176 x 144 Pixel gespeichert, ob als 3gp- oder als WMV-Datei, bleibt dem Benutzer überlassen.

Anschlüsse

Das XP-25 verfügt über zwei Anschlüsse an der Unterseite. Zum einen haben wir links die Headset-Buchse in der 2,5mm Variante, wer also seine eigenen Kopfhörer benutzen will, muss sich einen 2,5mm auf 3,5mm Adapter kaufen. Auf der rechten Seite befindet sich ein Mini-USB Anschluss, der zum Synchronisieren und zum Aufladen des XP-25 verwendet werden kann.

Hotkeys

Das XP-25 verfügt über einige Hotkeys, da wären zum Beispiel die 6 Tasten und das 4-Wege Pad unter dem Display.

Auf der rechten Seite befinden sich noch die Lauter/Leise – Wipptaste und die Kamera-Taste, die auch die einzige Taste ist, die vom Benutzer beliebig mit einer Anwendung verknüpft werden kann.

Telefonieren

Nun zum eigentlich Wichtigsten, dem Telefonieren. Anders als bei normalen Pocket PCs hat Windows Mobile bei Smartphones einige Funktionen mehr. Wenn man sich beispielsweise im Heute-Bildschirm (vergleichbar mit dem Desktop des normalen Windows) befindet und dann die linke Aktionstaste drückt, oder mit dem Stylus/Finger auf “Telefon”, dann öffnet sich ein Ziffernblock und dort kann man dann seinen gewünschten Kontakt auswählen oder die Nummer direkt eingeben. Sobald der Wählvorgang startet, erscheint ein anderer Bildschirm, mit folgenden Auswahlmöglichkeiten:

  • Freisprechen (Gespräch wird lautgestellt und über die Lautsprecher ausgegeben)
  • Mikro aus (Der Angerufene wird dich nicht hören)
  • Halten (Gespräch halten)
  • Notiz (Es kann eine Notiz zum aktuellen Gespräch geschrieben werden)
  • Kontakte (Zeigt die Kontakte an)
  • Auflegen

Man kann auch während des Gespräches das Windows-Menü oben links öffnen und beispielsweise Solitär öffnen und spielen, dazu sollte man aber die Freisprech-Funktion aktivieren, damit man das Smartphone vom Ohr weghalten kann, wenn man spielt. Idealer Zeitvertreib wenn das Gespräch mal etwas länger dauert.

Die Sprachqualität ist durchschnittlich, ich höre meinen Anrufpartner laut und deutlich, aber er hörte im Hintergrund ein leichtes Brummen, bei der Freisprechfunktion musste ich schon ein wenig lauter werden, denn mein Gegenüber meinte, dass ich sehr dumpf klingen würde. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass man mit dem XP-25 gut telefonieren kann. Jeder versteht jeden und so soll es auch sein.

Programme auf Windows Mobile 6.0 / 6.1

Der eigentliche Vorteil von Windows Mobile ist eigentlich die Vielfalt an Programmen für das Betriebssystem. Auf vielen Seiten im Internet findet man Freeware für Windows Mobile, Spiele, Bürosoftware, Mediaplayer und vieles mehr. Ich habe einige Programme installiert, die ich für nützlich hielt.

  • Adobe Reader – Um unterwegs PDFs zu lesen
  • ScummVM – Um alte Klassiker auch unterwegs spielen zu können
  • PocketTV – Guter Mediaplayer
  • Opera Mobile 9.5 Beta (besserer Browser als der IE)
  • ICQ Mobile (Zwar Beta-Version, funktioniert aber ganz gut)

Zu mehr Programmen bin ich leider nicht gekommen.

Internet & Email

Man kann zwar mit dem XP-25 auch normal mit dem Internet Explorer oder auch einem anderen Browser surfen, jedoch beherrscht das XP-25 nur GPRS, man ist also nicht gerade schnell unterwegs, damit dürften Videoportale wohl flachfallen. Es ist aber möglich mit einem Handy welches UMTS beherrscht über Bluetooth online zu gehen. Dies ist natürlich etwas umständlich und auch nicht unbedingt die idealste Lösung wenn man ein Smartphone zum surfen benötigt. Wer aber nur Emails senden und empfangen möchte, kommt mit GPRS ganz gut aus.

Speichererweiterung

Das XP-25 hat nur 64MB Speicherplatz an Bord. Wer also gerne mal ein paar Bilder unterwegs macht oder einige MP3-Songs auf dem Smartphone haben möchte wird sich wohl oder übel eine Speicherkarte kaufen müssen. Man kann im XP-25 microSD Karten bis zu einer Größe von 2 GB verwenden. microSDHC Karten funktionieren nicht. Die Karten sind nicht gerade teuer, ich habe meine 2GB microSD-Karte hier bei Amazon gekauft. Mit dieser Karte habe ich auch das Update auf Windows Mobile 6.1 ohne Probleme durchgeführt. Platz findet die microSD Karte im Speicherkarten-Slot auf der linken Seite des XP-25, hinter einer Gummiabdeckung. Man kann die Programme die man auf das Smartphone installiert auch auf die Speicherkarte installieren lassen, sodass auch speicherhungrige Anwendungen wie Navigationssoftware Platz auf dem XP-25 findet.

Erweiterungen

Wenn wir schon von Navigationssoftware reden. Das XP-25 verfügt über keinen integrierten GPS-Empfänger, kann aber theoretisch per Bluetooth mit externen GPS-Empfängern verbunden werden. Dies in Zusammenhang mit einer geeigneten Navigationssoftware würde aus dem XP-25 ein vollwertiges Navigationssystem machen. Es können aber auch noch weitere externe Geräte per Bluetooth verbunden werden, so zum Beispiel auch Bluetooth-Freisprechanlagen oder Bluetooth Headsets, um während der Autofahrt immer sicher unterwegs zu sein.

Musik & Video

Man kann das Smartphone auch als MP3 Player benutzen, wenn man die mitgelieferten Kopfhörer anschließt. Jeder der gerne seine eigenen Kopfhörer anschließen möchte sollte wissen, dass das XP-25 über einen 2,5mm Anschluss verfügt, man benötigt also einen Adapter, wenn man keine passenden Kopfhörer hat. Musik ist auf dem XP-25 kein Problem, der mitgelieferte Media Player spielt MP3s und WMAs ohne Probleme ab. Bei Videos sollte man auf die Bitrate und die Auflösung achten, denn dann kann es schnell zu Rucklern kommen. Es gibt auf dem Markt spezielle Programme die Videos in Formate umwandeln die von Smartphones gut abgespielt werden können. Somit dürfte dem Filmgenuss unterwegs im Zug keine Grenzen gesetzt sein.

Fazit

Das Simvalley Mobile XP-25 ist ein handliches und leichtes Smartphone, welches zwar kein UMTS, WLAN, GPS beherrscht, aber dennoch mit dem Vorhandenen Funktionen zu überzeugen weiß. Mit dem passenden Zubehör lässt sich das Smartphone ausbauen. Abgesehen von den leisen Hintergrundgeräuschen während des Telefonates, welches natürlich auch an unserem Testgerät liegen könnte, konnten wir nichts negatives feststellen. Das XP-25 ist das ideale Einsteigergerät in die große Welt der Smartphones, vorallem bei einem Preis von 139,90 EUR.

Interessanter Tarif für das Smartphone: Fonic - Nur 24cent pro MB, ideal um Emails oder den RSS-Feed zu checken. Das beste: Es ist Prepaid!  Zur Fonic Homepage.

24 Comments

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de