Review: Acer Aspire One – Teil 10 – Windows Server 2003

Da ich noch eine Windows Server 2003 Lizenz hier rumfliegen hatte, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen es einmal zu wagen und Windows Server 2003 auf dem Acer Aspire One zu installieren. Die Installation ist wie von Windows XP gewohnt einfach und auch nach ca. 45 Minuten erledigt.

Auch mit den 512 MB Arbeitsspeicher lief nach der Installation alles glatt und vorallem zügig. Keinerlei Anzeichen einer langsamen SSD. Natürlich handelt es sich bei Windows Server 2003 um ein Server Betriebssystem, so sind von Haus aus erst einmal keine Multimedia-Dateien abspielbar, da Sound und die Grafikbeschleunigung deaktiviert wurden. Mit dieser einfachen Anleitung die ich im Netz gefunden habe, wird Schritt für Schritt gezeigt wie man aus einem Windows Server 2003 ein normales Windows für den Alltagsbenutzer „zaubern“ kann. Denn wer es nicht weiß, Windows Server 2003 kann man z.B. nicht einfach herunterfahren, man muss normalerweise immer einen Grund angeben wieso man das System herunterfährt, neustartet, etc. In der Anleitung wird erklärt wie man sowas deaktivieren kann.
Hier noch ein Video vom Boot- und Herunterfahrvorgang von Windows Server 2003 auf dem Acer Aspire One A110L.

Und wieso ich Windows Server 2003 installiert habe? Ganz einfach, weils schneller ist als Windows XP.

3 Comments

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de