Review: Acer Aspire One – Teil 3 – Windows XP

Heute dreht sich alles um Windows XP auf dem Acer Aspire One A110L. Installiert werden kann natürlich wieder per USB-Stick oder über ein externes CD-Laufwerk. Da ich mir nicht die Mühe machen wollte, über USB-Stick zu installieren, musste ein externes CD-Laufwerk herhalten. Installiert wurde ein Standard Windows XP Professional Edition SP2 ohne Optimierung (nLite). Die Installation dauerte etwa genau so lang wie beim EEE-PC 701 (ca. 45 Minuten).

Tipps für die Windows XP Installation:

  1. Im BIOS die Funktion “D2D Recovery” deaktivieren
  2. SSD mit FAT32 Dateisystem formatieren

Werden diese beiden Tipps nicht eingehalten, muss man sich auf ein wirklich langsames Windows XP gefasst machen (Beispiel: Startmenü öffnet erst nach 10-sekündiger Verzögerung).

Nach der Installation ist auf der eingebauten internen SSD noch 5,67 GB freier Speicherplatz. Nachdem ich die Treiber, die ich leider erst mühsam im Internet suchen musste, da Acer Deutschland noch keine Treiber bereitstellt, installiert habe, konnte ich die ersten Programme installieren, die ich zum testen brauche:

  1. 3D Mark 2001
  2. SuperPI Mod
  3. wPrime
  4. DVB-T Software

Dass die SSD etwas langsamer ist als die des EEE-PC 701, merkt man schon etwas. Vorallem die Schreibzugriffe dauern länger und bescheren einigen Programmen kurze Wartezeiten. Es ist aber dennoch ein entspanntes Surfen und Arbeiten möglich.

Booten und Herunterfahren

Vom Boot- und Herunterfahrvorgang habe ich einmal ein Video gemacht.

Zu den weiteren Tests

3DMark2001

Hier ein Vergleichvideo vom EEE-PC 701 (mit 900MHz getaktet) und dem Acer Aspire One A110L (1,6GHz). Auf beiden Geräten lief 3DMark2001 mit 800×600 (32bit).

Ergebnisse:

EEE-PC 701: 2810 Punkte
Acer Aspire One: 2956 Punkte

DVB-T

Natürlich ist der Acer Aspire One auch fähig mittels DVB-T Stick, unterwegs Fernsehempfang zu bieten. Obwohl die eingebaute SSD langsam ist, ist auch das Aufnehmen von Sendungen kein Problem. Der Stick war ein Hauppauge WinTV NOVA-T.

SuperPI Mod

Mit SuperPi können die beiden Prozessoren miteinander verglichen werden. Eingestellt habe ich 1M, also die Kreiszahl PI mit 1 Million Nachstellen hinter dem Komma.

Ergebnisse:

EEE-PC 701 (630MHz): 3 Minuten 17 Sekunden 609 Millisekunden
EEE-PC 701 (900MHz): 2 Minuten 41 Sekunden 125 Millesekunden
Acer Aspire One: 1 Minuten 40 Sekunden 375 Millisekunden

wPrime

32M Testergebnisse:

EEE-PC 701 (900MHz): 204,718
Acer Aspire One: 152,485

Vorschau zum 4. Teil: Geplant ist die Installation von Windows Vista Business Edition, um zu schauen, wie sich Windows Vista auf dem Acer Aspire One verhält. Eventuell lasse ich vorher noch ein paar Tests auf Windows XP laufen. Bis zum Sonntag bleibt Windows XP jedenfalls noch installiert, also wenn ihr noch einen Benchmark (vorzugsweise Freeware) kennt, den ich noch laufen lassen soll, dann lasst es mich wissen. HD Tune lasse ich auch noch laufen, dafür hat die Zeit bisher noch nicht gereicht.

Aspire One A110L (512MB RAM, 8GB SSD, Linux)
329 EUR in den Farben weiß und blau

Aspire One A150L (1GB RAM, 120GB HDD, Linux)
359 EUR in den Farben weiß und blau

Aspire One A150X (1GB RAM, 120GB HDD, Windows XP Home)
399 EUR in den Farben weiß und blau

You may also like...

95 Responses

  1. Manu sagt:

    Ja werde ich auch tun.. So hab ich auch Geld gespart wenn ich nicht

    fahren muss und Danke nochmals für deine schnelle Hilfe!!!

    Gruß Manu

  2. Kai sagt:

    Zu dem ist der Service bei Amazon wirklich exzellent, auch wenn man mal was umtauschen muss, schnell und unbürokratisch.
    Ich würde mir aus heutiger Sicht in jedem Fall einen Acer One mit Festplatte kaufen und auch den mit Windows, da das Linux was dabei ist wirklich sehr eingeschränkt ist.

  3. sem sagt:

    hi ich wollte fragen wie ih mein asus eee pc series FORMATIEREN kann?
    weil ja da kein cd reinkommt könnt ihr mir eine emil schiken wenn ihr es könnt

  4. Johannes sagt:

    Hi sem,

    frag am besten einmal in unserem Forum nach: http://www.eee-pc.de/board

  5. Kai sagt:

    Was genau meinst du mit formatieren? Wahrscheinlich das System neu aufspielen oder?
    Also entweder du machst dir nen USB-Stick bootfähig und kopierst da den Mist der auf der CD dabei war da drauf und installierst es dann vom USB-Stick oder du besorgst dir ein externes CD-Rom Laufwerk. Letzteres ist die komfortabelste Methode.

  6. Jelko sagt:

    Hut ab, finde ich super das es Leute gibt ie sich soo ne Mühe machen und solche Tests machen. danke =)

  7. Wilhelm sagt:

    Hi , vieleicht kann mir wer weiterhelfen.
    Ich habe 2 AcerOne A150L gekauft. USB CD-Rom dran WinXPpro drauf alles ohne Probleme. Das Windows läuft erstaunlich schnell und selbst eine VM-XPpro drauf rennt ohne ruckeln. Was mich allerdings wundert und auch stört ist folgendes:
    Ich habe plötzlich ein Bios-pw auf beiden Geräten und ich bin mir 100% sicher das ich keins gesetzt habe. Im gegenteil ich war in beiden Geräten im Bios und hatte am anfang die Versionsnummern verglichen. Der einzigste unterschied war das auf einem der beiden die möglichkeit bestand auch ein HD-PW zu setzten. Nun hab ich das Bios mal auf die neuste Version 3304 gebracht aber es ist immernoch ein PW gesetzt und die Acer Hotline will das ich das Gerät einschicke. Kann mal irgendwer die Situation nachstellen bzw in seinem Bios schauen wie es sich verhält !

  8. Kai sagt:

    Wie, also du hast XP aufgespielt und danach war das Bios-PW da? Das kann überhaupt nichts mit einander zu tun haben, weil XP das Bios nicht interessiert und umgekehrt genauso wenig…
    Ich hatte ein Bios-PW eingestellt und kurioser Weise muss man bei dem Bios das PW mit gedrückter Shift-Taste eingeben, sonst wird es nicht erkannt. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

  9. Wilhelm sagt:

    Vielen Dank !
    Genialer Hinweis das mit der gedrückten Shift-Taste.
    Das PW war das gleiche das ich bei der Linux Pre Install benutzt habe.
    Wäre nun noch die Frage zu klären wie das nun ins Bios kommt.

  10. Kai sagt:

    K.a., jedenfalls ist das mit der Shift-Taste ein Fehler des Bios das bislang nicht behoben wurde.

  11. Marco sagt:

    Hallo zusammen…
    ich habe mich vom Asus 901 getrennt … und mir einen Acer 110 One zugelegt …. Limpus runter … und … hatte es erstmal bereut mich vom ASUS getrennt zu haben.

    Nach viel Googeln und vielen Tipps von Speicher erweitern und Platte ausbauen … habe ich mir gedacht daß das doch nicht sein kann ..wenn Acer doch die Treiber auf deren HP zur verfügung stellt dann muß es doch auch so gehen …

    1. Versuch
    Platte platt ( Partitionen zusammen gelegt )
    XP installiert …

    Ergebniss … XP läuft aber mit sehr langen Pausen ..

    2. Versuch
    Platte platt
    VISTA Home Basic installiert …

    Ergebniss …. Vista läuft sogar sehr schnell ( entgegen der off gelesenen Meinung zuwenig Arbeitsspeicher )
    – Treiber sind jedoch noch mangelware besonders Netzwerk wird nicht erkannt.. Platte war auch fast voll also runter

    3. Versuch
    Platte platt
    XP erneut installiert..
    PARTITION FAT 32 formatiert (nicht schnell)

    Ergebniss …. XP läuft .. und zwar gut …
    ( mittlwereile auch SKYPE , MS OFFICE, VLC und andere ) bis jetzt ohne merkliche Pausen und jeglichen Absturz…
    Habe von Acer nur Grafik, Wlan und Sound installiert .. keine Intel Chipsettreiber ..

    Nun ich bin zufrieden und hoffe daß ich euch ein bisschen helfen konnte….

    Gruß Marco aus Fuerteventura

  12. Kai sagt:

    Ja das hätten wir dir vorher sagen können. ;-)

  13. bruschetta sagt:

    Ich habe auf meinem Acer Aspire One A110L erfolgreich Windows XP mit Service Pack 3 installiert plus alle zusätzlichen ACer XP Treiber installiert und alles läuft einwandfrei. Nur zeigt mir der Gerätemanager unter “Andere Geräte” noch 3 gelbe Fragezeichen bei “Basissystemgeräten”, deren Treiber ich nicht finden kann. Unter “Eigenschaften” finde ich jeweils nur “Gerätetyp: unbekannt”, Hersteller: unbekannt und Ort: PCI-Bus 1, Gerät: 0, Funktion: 0″. Hat jemand ein ähnliches Problem?

  14. Kai sagt:

    Klingt nach Card-Reader oder geht der bei dir?

  15. bruschetta sagt:

    Sowohl Card Reader rechts wie links funktionieren einwandfrei.

  16. bruschetta sagt:

    Hallo Kai: Danke für deinen Tipp! Obwohl beide Card Reader anstandslos funktionierten, der rechte beherbergt ja das Betriebssystem auf der 8 GB SSD Karte, mit dem ich arbeite und das linke konnte ich auslesen und beschreiben, habe ich jetzt sicherheitshalber noch einmal beide Treiber neu aufgespielt, die weiter oben von Johannes genannt wurden. Und siehe da: die unbekannten Basissytemgeräte sind weg! Mit den Originaltreibern von Acer hat es nicht geklappt.

  17. Kai sagt:

    Ich denke eher die waren einfach nicht vollständig installiert. Ich musste auch jede Funktion des rechten Readers einzeln installieren…

    Im übrigen würde es mich sehr wundern, wenn der Rechte irgendwas mit dem System zu tun hätte, bei mir ist da nämlich nix drin und ich habe Windows drauf und es läuft. ;-)
    Ich bin der Meinung die SSD hat ihren eigenen Controller, sonst würde sie von Windows bei der Installation nicht als Festplatte erkannt werden.

  18. Matthias sagt:

    Hallo Jungs,

    die Pausen habe ich leider auch.

    Ich hab XP installiert inkl. aller Acer-XP treiber.
    Die SSD im Fat formatiert und auch im Bios D2D Recovery deaktivert.

    Woran kann es liegen das das Acer One immer ein paar Sekunden jegliche Anweisungen ignoriert? Im Taskmanager ist kaum CPU auslastung.

    Eingebaut sind 1,5 GB. Eine Speicherkarte verwende ich nicht.

    Bin für jeden Tip Dankbar! Muß evtl. bei XP noch was getrickst werden oder das neuste Bios drauf?

    Gruss
    Matthias

  19. Johannes sagt:

    Es liegt an der etwas langsamen Solid State Disk die beim Acer Aspire One A110L verbaut ist.

    Man kann bei Windows eine RAMDISK erstellen, auf die die temporären Ordner gespeichert werden. Bei 1,5GB RAM dürfte das kein Problem sein.

  20. Kai sagt:

    Echt? Wie geht das? Nachteil ist, wenn dir dein Rechner abschmiert ist alles im Arsch…

  21. Johannes sagt:

    Ich meine die temporären Dateien von Browser etc.

  22. Kai sagt:

    Ach so, naja das ist ja uninteressant, ich dachte es geht um den anderen Schrott den Windows noch so braucht.

  23. Uli sagt:

    Ich habe mir das Acer Aspire One 110L für 230,00 EUR bestellt. Leider lässt sich das Netbook mit nur hohem Aufwand im Speicher auf 1 – 1,5GB aufrüsten. Ich werde also bei 512 MB bleiben müssen. Nun meine Fragen:

    Reichen 512 MB RAM aus um einigermaßen flüssig mit Windows, Office 2003 und IE 7.0 zu arbeiten?
    Ist die Festaplattenversion ONE 150 merklich schneller als die SSD-Version?
    Stimmt es, dass Acer zwei verschiedene SSD verbaut, eine langsame von Intel und eine schnelle von Samsung?

  24. Johannes sagt:

    Es wird leider manchmal zu kurzen Wartepausen kommen. Du kannst aber mal versuchen mit Linux auszukommen, wenn du nur Office und Internet brauchst. Dort läuft alles flüssig.

  25. Kai sagt:

    Nee sorry, nix großer Aufwand. Ich habe das Ram direkt von Acer auf 1,5GB aufrüsten lassen und dafür 37€ bezahlt… Das ist ja wohl kein riesen Aufwand. Falls mal irgendwas kaputt ist und du es einschicken lassen musst, kannst du es gleich mit machen lassen…
    Das Hauptproblem bei wenig Ram mit Windows ist, dass du die Auslagerungsdatei nicht abschalten kannst, was zur Folge hat, dass Windows häufig auf die sehr langsame SSD schreiben und lesen muss, das wiederum verursacht ein langsames Vorankommen. Ich würds mir überlegen. Wenn du allerdings die Auslagerung nicht abschaltest, hats eh keinen Vorteil wenn du mehr RAM hast, denn der Flaschenhals bei dem System ist ganz klar die SolidStateDisk.

  26. Kai sagt:

    Moin nochmal, es stimmt im übrigen, dass das One seinen Prozessortakt halbiert, sobald es auf Batterie läuft.
    Man muss nur mal unter XP in die Systemsteuerung unter “System” gucken. Da steht bei mir auf Bat 798mhz und bei angeschlossenem Netzteil 1,6ghz. Hat jemand ne Ahnung wie ich das abschalten kann?

  27. Reiner sagt:

    also wenn einer in Rostock oder Umgebung wohnt ich rüste jeden Acer 110L auf , hab für meinen so ca. 15 Minuten gebraucht.jetzt 1,5GB drin toll

  28. Reiner sagt:

    Du must in den Energieoptionen nur einfach Desktop markieren und bestätigen, dann läuft er immer mit voller Leistung, so einfach ist das

  29. Reiner sagt:

    wer will den kann ich auch ne Festplatte einbauen im 110L
    http://www.aaowiki.de/
    schaut mal dort wirds genau beschrieben, aber ungeübte Hände , Finger weg

  30. Reiner sagt:

    rechts im Card Raeder hab ich ne 8GB SDHC Karte drin, darauf installiere ich Office 2007 Professional und Marco Polo Reiseplaner, der ist sogar für ne Bluetooth Maus geeignet und man hat ne super Navisoftware

  31. Kai sagt:

    Wieso eigentlich rechts im Cardreader, da guckt die Karte doch raus, warum nimmst du nicht den Linken, der ist doch extra für die “Speichererweiterung” gedacht?

  32. reiner sagt:

    das stört mich nicht,hab beim Installieren nicht drauf geachtet

  33. Reiner sagt:

    also ich hab mir jetzt zu Weihnachten einen Acer aspire one 150-Bb gekauft mit 160 GB SATA Festplatte und WIN XP, ein Unterschied wie Tag und Nacht zum 110er Model
    läuft mit dem Atom Prozessor absolut super sogar DIVX TOP Videos,, aber Für AUSU eeE Modele hab ich was bei ebay gefunden Artikel Nr.120350327135 und 120350329014 einfach nur genial der Preis beim 16GB Model Überzeugt auch

  34. Reiner sagt:

    Die SSD Modelle von Acer sind einfach zu langsam und verzögern immer ein wenig das Nervt total, besser mit Festplatte kaufen es gibt ja 120GB und 160GB Modelle beim aspire 150er

  35. Kai sagt:

    Aus heutiger Sicht würde ich mir auch kein 110er mehr kaufen, sondern gleich ein Samsung NC10 nehmen.

  36. Willi8Meier sagt:

    keine Standby Funktion
    Nach der Installation von Win XP (mit SP1-3)auf einem Aspire ome, unter Einhaltung der o.g. Richtlinien gibt es folgende Probleme.
    In der Abmeldesequenz(Start>>beenden) werden mir nur die Optionen Herunterfahren und Neustart angeboten. Standby ist sichtbar, aber nur grau unterlegt. Auch in der Systemsteuerung, Enerieoptionen wird Standby nicht angeboten. und im BIOS finde ich keinen Powercommander.
    Wer weiß einen Ratschlag? Danke im voraus.

  37. Johannes sagt:

    Bitte in unserem Forum: http://forum.eee-pc.de/ stellen, da ist die Antwortrate höher als hier.

  38. kubolibre sagt:

    So schreib jetzt nochmal hier hab euer forum auch schon durchforstet&grrrr leider nix gefunden.folgendes problem.1.hab windows komplett installiert & schau in den geräte manager & da wird leider ein unbekanntes gerät angezeigt;( auch noch nachdem ich alle treiber installiert hab, auch doppelt denn ich las das es irgendwie was mit dem cardreader auf der linken seite zu tun haben kann, im gmanager wird das wie folgt angezeigt:PCI device
    ort:PCI-Bus 0, Gerät 27,funktion 0
    ich hab absolut keine Ahnung was das ist.
    2. nach gesamter installation aller treiber & so schau ich auf die festplatte & da sind gut 3,7gb weg,wenn ich allerdings alle dateien auf c anwähle & unter eigenschaften schaue, stehen da nur gut 1,5gb so wie´s johannes auch nach der windows installation angegeben hat-wo ist der ganze speicher???
    zu guter letzt noch ein wort zur sinn bzw unsinnigkeit der anschaffung eines aspire one 110,ehlich gesagt fand ich den preis von 189€ doch recht überzeugend,dann noch ne kleine Speicher aufrüstung&falls die SSD speicherpreise mal richtung preiswert gehen sicher nochmal was in der richtung,denn von der acculaufzeit is nen system mit ssd unschlagbar+lautheit&&&
    desweiteren is es ja kein vollwertiger rechner& somit auch nur für das schreiben&surfen zwischendurch gedacht,spielen videos&&& mach ich dann lieber auf´m alienware NB das is dafür ja auch gedacht :)
    danke schonmal falls ihr paar antworten parat habt

    GRUß

  39. mahdi sagt:

    also ich habe vor mir ein Acer aspire one mit 120GB HDD, 1GB RAM und Linux zu kaufen, ich habe vor dannach Linux runterzuwerfen und Ubuntu draufzuspielen…das haben schon viele vor mir gefragt, aber wie kann ich Ubuntu auf den Notebook spielen ohne ein USB Stick formatieren zu müssen? Geht das auch übers Netzwerk und wenn ja, wie ???
    Ich bin kein Linux-Freak also nix mit programmieren, aber ich möchte auf keinen Fall dieses Billig-Linux Lipus haben, sondern ein vollwertiges Ubuntu oder halt wenns sein muss Win XP mit Vistamizer damit man nich auf den Augenschmaus von Vista verzichten muss…Wie installiere ich das ganze ohne USB-Stick übers Netzwerk und was muss ich dabei beachten?
    gruss, Mahdi

  40. Jenny aus Hamburg sagt:

    Hallo ihr lieben
    habe seit heute auch das A150L und dazu hätte ich noch einige Fragen und hoffe ihr könnt mir helfen.
    1.) Wie sichere ich Limpus auf die externe Festplatte
    2.) Ist ein Dualboot mit XP und Limpus möglich?
    3.) Gibt es das orginal Limpus von Acer als Liveversion ? Dieser letzte Punkt ist mir sehr sehr wichtig.

    Danke euch jetzt schon im Voraus

  41. sista sagt:

    Erstmal vielen Dank für deine Tipps! Win XP Professional läuft nun einwandfrei und schnell auf meinem kleinen schicken Ding :)

    Auch ich hatte vorher Linux Linput drauf und war nicht zufrieden damit, weil es eben kein vollständiges Betriebssystem in meinen Augen ist. Ich konnte viele Programme, die ich für meinen Job benötige nicht installieren, da sie nun mal für OSX bzw win konzipiert sind und unter linux keine chance haben zu laufen.

    Mittlerweile ist mein kleines Schmuckstück (ich habe die Storage expansion mit einer 16 GB Karte belegt) mit Office 2003, Dreamweaver und einigen anderen Tools auugerüstet. Er läuft wirklich schnell, trotz seiner Auslastung. Office und Internet Anwendungen laufen sogar schneller als unter Linux Linput.

    Hier mein Tipp, für alle die sich mit der Installation von XP rumquälen:

    1.DRecovery im Bios deaktivieren.

    2. Win XP Installation von einem externen CD/DVD Laufwerk aus durchführen, Partition C: und formatieren mit FAT32!

    (läuft ohne Probleme, im Gegensatz zur USB-Stick Variante, da XP sich von der boot CD aus automatisch auf der Partition C: installieren will und auch nur diese zum formatieren und installieren von XP benötigt wird. abgesehen davon kann nach abgeschlossener installation von xp immer noch eine zweite partition hinzugefügt werden…)

    Nach zig Seiten durchforsten und Anleitungen im Netz suchen, der Frage stellen, ob ich mir die den kleinen nicht zerschiesse wenn ich XP drauf mach, etc versuchte ich als erstes mit nLite XP abzuspecken und danach die bootable USB-Stick Variante. Fehlanzeige! Ich bekam beim ersten Versuch nach 2 Stunden Installationszeit mal die “fehlende hal.dll” an den Latz geknallt. Abgesehen davon, das ich es mit nichts schaffte XP auf C: zu kriegen anstatt auf die D: Partition auf der sich vorher nun mal Linux Linput befand. Beim zweiten Installations Versuch (ja, alles noch mal von vorne mit der USB-Stick Variante…) landete ich dann in der tollen
    g dos-ähnlichen irgendwas konsole, die ihr bestimmt schon aus anderen blogs oder foren kennt. auch der zweite versuch war also fürn gulli gewesen. nun gut, frau gibt ja bekanntlich nicht so schnell auf und versuchte es ein drittes mal. Da schrieb mir der kleine plötzlich, die partition sei beschädigt oder defekt und ich konnte gar nichts mehr drauf installieren. Na fein, dachte ich, jetzt hast du ihn dir zerschossen…

    4.Versuch:

    Aber da ich mal davon ausging, das es wohl oder übel an irgend einer fehleinstellung meinerseits entweder in nlite oder in der Bootable USB Stick Herstellung lag, kramte ich meinen externen DVD brenner raus, schmiss meine XP Installations Cd rein, stelle im bios das laufwerk zum booten ein und siehe da, XP wollte sich sofort auf der C-Partition installieren, zuvor noch formatiert (FAT32), installation durchgeführt, abgeschlossen und alles läuft nun wie am schnürchen. Die aktuellesten XP Treiber für Grafik und Sound findet ihr wie alle anderen auch nach wie vor auf der Acer Homepage zum download.

    FAZIT: Ja, es kostet Zeit und Nereven, aber es lohnt sich in jedem Fall!!

    Allen Unkenrufen zum trotz kann ich nur sagen, XP läuft mehr als nur flüssig, und auch schnell. Office und Internet Anwendungen sind wirklich top. Der Aspire One ist ein treuer ultra leichter Begleiter und passt in jede kleine Tasche. Viel Netbook für die kleine Brieftasche :) und ablsout super. Jedem, der keine Festplatte mit zig Gigabyte benötigt, kann ich dieses kleinen Sonnenschein nur empfehlen! WLAN funktioniert auch tadellos.

    Ich wünsche euch allen viel Spaß, und drück euch die Daumen für die Installation! Habt Geduld, ihr schafft es!!

    lg sista

  42. Rene sagt:

    Hallo zusammen habe mir ein acer aspire one A110 gekauft und wollte nun xq drauf schmeisen wie kann ich dass machen da dass netbook kein cd laufwerk hat???

    Wäre dankbar wenn mir einer helfen könnte.

  1. 28. Juli 2008

    [...] Windows XP [...]

  2. 10. August 2008

    [...] und der HD-Filme und auch Windows XP hat mich diesmal positiv überrascht, da es schneller lief als beim dritten Teil des Reviews. Ich bin mir auch bewusst, dass keiner sich vor einen Acer Aspire One setzt um einen HD-Film zu [...]

  3. 22. Oktober 2008

    [...] Windows XP [...]

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de