Review: Hauppauge WinTV NOVA-T

Heute testen wir den Hauppauge WinTV NOVA-T DVB-T Stick.

Er ist mit seinen 82 x 26 x 15 mm und seinen 14 g der bisher kompakteste und leichteste der von uns getesteten DVB-T Sticks.

Durch diese kompakte Bauweise könnte er auch für Bastler interessant sein, die ihrem EEE-PC einen internen DVB-T Stick verpassen wollen. Dies wurde bereits mehrfach erfolgreich durchgeführt, für weitere Informationen darüber, schaut in unserem Modding-Unterforum vorbei.

DVB-T Stick

Der Stick ist grau und eher etwas einfach gehalten vom Design. An der Seite befindet sich der Infrarotsensor für die beiliegende Fernbedienung. Am Ende des Sticks kann durch den Standard-Antenneneingang jede beliebige DVB-T Antenne angeschlossen werden.

Antenne

Natürlich gehört auch hier im Lieferumfang eine Mini-Stabantenne dazu. Diese ist aber, anders als bei den bisherigen Antennen, nicht magnetisch! So kann man z.B. die Antenne nichtmehr am Asus Logo des EEE-PC befestigen und muss sich eine andere Lösung ausdenken, denn die Antenne steht auch nicht von selber, da sie sehr leicht ist.

Fernbedienung

Dem DVB-T Stick liegt auch eine Fernbedienung bei, die für den Wohnzimmergebrauch bestens geeignet ist, für den mobilen TV-Genuss ist sie dann doch etwas zu groß geraten. Alle Funktionen des DVB-T Sticks, wie z.B. Teletext, Radio oder das Aufnehmen von Filmen lassen sich damit steuern. Man sollte nur genau zielen, denn der Infrarotempfänger des DVB-T Sticks ist nur auf einer Seite.

Software/Empfang/Funktion

Die mitgelieferte Software von Hauppauge ist optimal an die Auflösung des EEE-PC angepasst, man kommt an alle Schaltflächen, ohne das Fenster verschieben zu müssen oder gar die Auflösung zu verändern.

Das Suchen von Sendern gestaltet sich denkbar einfach, mit einem Knopfdruck kann man einen Programmscan durchführen lassen, der einem nach wenigen Minuten alle Sender im Umkreis auflistet. Im Test konnten wir 10 Sender empfangen, was in der Testumgebung recht gut ist.

Getestet wurde nur auf Windows XP, aber auch unter Xandros sollte der DVB-T Stick mit der entsprechenden Software funktionieren.

UPDATE: Die Prozessorlast befindet sich während des Betriebs zwischen 60-80% (CPU@630MHz).

Der Stick wird, wie alle DVB-T Sticks bei der Nutzung warm, man sollte ihn nicht mit irgendetwas abdecken.

Video

Wie man sieht ist die Umschaltzeit zwischen den Kanälen recht schnell.

Preis

Den Hauppauge WinTV NOVA-T gibt es z.B. für 32,24 EUR bei Amazon.

Bewertung

Schlichter DVB-T Stick von einem der größten TV-Kartenherstellern der Welt, da kann man nichts falsch machen. Die Software ist wie für den EEE-PC gemacht. Einen Punkt Abzug für die Antenne, da der Magnetfuss fehlt und einen Punkt Abzug beim Design. Das gibt dennoch 4,6 Punkte von 5 möglichen.

Hauppauge Webseite

WinTV NOVA-T Produktseite

WinTV NOVA-T bei Amazon

You may also like...

10 Responses

  1. rediske sagt:

    Schön und gut, aber das für mich wichtigste Kriterium wäre die CPU-Auslastung im TV-Betrieb gewesen.

  2. Johannes sagt:

    @rediske: Hab jetzt ein Video davon gemacht, wie die Prozessorleistung ist. Es wird bald verfügbar sein.

  3. Grunt Mesar sagt:

    Hab den vom MakroMarkt für 25€(glob ich, is schon ne weile her) bekommen. bei meinem war aber keine Fernbedienung dabei… egal

    Also vom design her ist der wirklich schlicht und das einzige manko is wirklich die antenne, die is passiv und sehr klein was man auch sehr an der leistung erkennt. kann aber dazu nix aussagekräftiges sagen da ich bis jetzt nur mit aktiven antenne fern geguckt habe(zu hause an der alten röhre^^)

    aber ansonsten ist der stick verdammt guckt, auch mit nur 630MHz läuft es im TV-Modus 1A :)
    kann ich nur empfehlen den stick, kann aber keine aussage machen wie lang unser kleine im akkubetrieb mit dem aushält…

  4. Johannes sagt:

    @rediske: Das Video ist hochgeladen, die Prozessorlast beträgt ca. 60-80%

  5. rediske sagt:

    Fein fein! Hab nämlich schon Stick/Software-Kombinationen gesehen, die selbst ordentlich ausgestattete PC’s in die Knie gezwungen haben. ;)

  6. Mark sagt:

    Wäre auch interessant,

    ob mit Bordmitteln auch unter Linux alles klar läuft oder ob es nur was für “Experten” ist.

  7. Schabanda sagt:

    Hi,

    will nur mal sagen das der Nova T nicht der beste für den Asus ist.
    Meiner Meinung nach ist das der Terratec Cinergy XXS der wohl kleinste und am wenigsten reklamierteste DVBT Stick!! Die software vom Nova T ist schlichtweg scheisse da sie sehr verbuggt ist!!

    MFG

    Schabanda

  8. Tobi sagt:

    Ich hab auch den Hauppauge und bei der Software habe ich bisher keinen Bug gefunden.

  9. svi sagt:

    Habe so ein Teil seit cca. einem Jahr. Ich hasse es! Die Software ist ein haufen Dreck, oft wird das Bild scwarz und mann muss es mit der Maus bewegen um wieder was zu sehen. Benutzerfreundlichtkeit und Einstellungsmöglichkeiten gleich null. Die Großen Buttons verschwänden nur die Pixel des Screens.
    Aufzeichnung und Timeshift ist tierisch langsam, und funktioniert das Zweite mal nicht, man muss die Software neustarten.
    Meine empfehlung: Nicht kaufen! Es gibt auch bessere alternativen.

  10. blub sagt:

    wegen software werfe ich mal progdvb in den raum

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de