Review: USBCell

USBCellIF GOLD Product Design Award Gewinner auf der Cebit 08 sind einfache wiederaufladbare Batterien. Oder doch nicht?

Schauen wir uns die USBCell doch mal genauer an, auffällig ist der neongrüne “Kopf” der Batterie und wenn man ihn abnimmt kommt ein USB Stecker zum Vorschein.

Ja, es handelt sich hierbei um Batterien die man einfach an jedem USB Steckplatz aufladen kann, egal ob EEE-PC oder PS3 und XBOX360.

Beim aufladen leuchtet ein LED Ring und wenn dieser erlischt ist die Batterie voll aufgeladen.

Die technischen Daten der USBCell:

  • 1,2V
  • 1300mAh
  • Ni-MH

Natürlich ist es auch möglich die USBCell’s mit einem normalen NI-MH Aufladegerät aufzuladen. Die Aufladezeit über USB beträgt ca. 5 Stunden.

Die USBCell’s funktionieren natürlich fast überall wo man AA-Batterien einsetzen kann. Derzeit nutze ich sie in meiner Funk-Notebookmaus, aber auch in meiner Kamera funktionieren sie perfekt und sind auch nicht zu schwach.

Die Akkus kann man z.B. bei Pearl bestellen, aber man kann sie auch in England direkt beim Hersteller für umgerechnet 16EUR zzgl. Versandkosten bestellen.

Fazit:

Sehr innovativ, ein absoluter Hingucker und auch eine tolle Geschenkidee für Gadgetliebhaber.

Bewertung:

Eine sehr innovative Auflademöglichkeit beschert der USBCell in unserem Test fast überall Bestnoten, nur haben wir im Bereich Preis/Leistung einen Punkt abgezogen, aber eine Gesamtbewertung von 4,8 von 5 Möglichen kann sich durchaus sehen lassen!

15 Responses

  1. Theo sagt:

    Krass was es nicht alles gibt! Sehen echt geil aus

  2. Evid sagt:

    ich find das ist wirklich ne gute Idee.
    Daumen hoch für die Idee :)

  3. jorel sagt:

    noch eine info:

    sie gibt es in deutschland zu kaufen. bei pearl:

    http://www.pearl.de/a-PX4015-5460.shtml?query=usb%20akku

    2 stück für 12,90 zzgl. versand

  4. dubdidub sagt:

    Hmmm sowas gibt es schon ne weile bei pearl zu kaufen……wenn man so etwas schreibt sollte man sich informieren…12,90 € + versand….
    http://www.pearl.de/a-PX4015-5460.shtml

  5. umgekehrt sagt:

    umgekehrt wäre auch cool, also Akkus, die MP3 Players durch den USB-Port aufladen könnte.

  6. Dan sagt:

    Ehrlich gesagt finde ich es schade, daß hier scheinbar ein kritischer Kommentar gelöscht wurde! Über die Form läßt sich sicherlich streiten, ich hätte den Sachverhalt etwas weniger polemisch formuliert, inhaltlich muß ich aber zustimmen! Auch ich finde den obigen Test eher oberflächlich und wenig informativ, abgesehen von der Information, daß es die Akkus gibt, und was auf der Verpackung steht!
    Was mich aber viel mehr stört, ist, daß dieser Kommentar einfach gelöscht wurde! Klar könnt ihr mit eurer Seite machen was ihr wollt, aber unkommentiert löschen finde ich einfach unschön!

    Gruß

    Dan

  7. Johannes sagt:

    Keine Panik! Der Kommentarschreiber, kann seinen Kommentar wieder hinschreiben ist doch alles schon geklärt..?! PS: Ich teste nicht jeden Tag Batterien, verzeihe meinen “oberflächlichen” Test, bin kein Übermensch, da ich nicht arbeitslos o.ä. bin kann ich mir nicht stundenlang Zeit für Tests nehmen :)
    Ich gelobe Besserung bei den nächsten Tests!

  8. RiffRaff sagt:

    Hallo Johannes,

    erstmal danke für den Testbericht, ich finde ihn wirklich gut. Jedes Kind weiß wie eine Batterie funktioniert, darum verstehe ich den Kommentar von Dan nicht.

    Lass dich durch Kommentare von Wichtigtuern nicht beirren. Es wird immer welche geben die nur meckern können.

    Tolle Seite macht weiter so!

  9. txg sagt:

    jau, der kritische kommentarschreiber war ich. ich hatte gestern abend johannes gemailt wegen der löschung und wir haben das geklärt.

    also nochmal: meines erachtens ist der test nicht viel wert, weil gerade die wichtigen sachen die einen guten akku ausmachen fehlen. das wären hauptsächlich kapazität, innenwiderstand und selbstentladung. meine persönliche erfahrung zeigt, dass es auch bei namhaften herstellern des öfteren vorkommt (bei aldi-akkus praktisch immer) dass die kapazität deutlich unter dem aufgedruckten wert liegt und die zellen aufgrund des hohen innenwiderstandes nicht für höherstromige verbraucher wie z.b. digitalkameras geeignet sind. im gegenzug ist die selbstentladung so hoch dass es auch keinen spaß macht, seinen wecker o.ä. damit zu füttern.

    persönlich uneingeschränkt empfehlen kann ich sanyo eneloops, die haben zumindest bei mir 5-10% mehr kapazität als aufgedruckt, entladen sich so gut wie garnicht selbst und sind enorm hochstromfest für mignon-NiMhs.

    das ganze auf fehlende zeit zu schieben finde ich etwas schade, denn meines erachtens fehlt es eher an dem passenden equipment dafür ;)

    ich fände den bericht okay, wenn das ganze nicht als test sondern eher als kurzbeschreibung o.ä. betitelt wäre.

    mfg,
    lukas

    ps: ich habe hier zwar kein professionelles testequipment, aber ich kann kapazitäten bei verschiedenen entladeströmen recht genau messen. wenn mir jemand eine oder zwei von den akkus für eine ergänzung des reviews zur verfügung stellen will, gerne ;)

  10. Johannes sagt:

    @txg: Da hast du vollkommen recht, ich habe überhaupt kein Equipment zum testen von Batterien. Eventuell kann ich es von unseren Elektrotechnikern in der Uni besorgen. Aber aufgrund von Zeitmangel (Studium endet bald) werde ich wohl nicht so schnell dazu kommen.

    PS: Wenn du es testen möchtest: http://www.pearl.de/a-PX4015-5460.shtml

    @umgekehrt: http://www.pearl.de/a-PE4477-5461.shtml

  11. Marion sagt:

    Was für eine tolle Idee! Da muss man erst drauf kommen!
    Toller Bericht!

  12. Rico sagt:

    Find ich echt praktisch!

  13. Stefan sagt:

    Hätte nicht gedacht, dass sows überhaupt geht….

  14. baracoder sagt:

    Stylisch und außergewöhnlich, doch würde bei mir ein USB-Aufladegerät für normale Akkus besser ankommen. Denn sicherlich ist die Kapazität dieser Batterien wegen den IM Akku platzieren Steckers und der Ladeelektronik geringer. ;)

  15. onone sagt:

    1300 mAh ist schon sehr reudig für eine AA Nimh-Zelle. Dann lieber Eneloop mit einem kleinen USB-Lader…

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de