Vorstellung der Konkurrenz: Palm Foleo

Palm Foleo Nicht nur Asus wirft mit dem EEE-PC in den kommenden
Monaten einen Ultra mobilen PC auf den Markt.
Auch Palm steigt in den Boom ein und bringt den Foleo.

Bild: www.palm.com

Ähnlich wie der EEE verfügt der Foleo über ein 10 Zoll Display (25,4 cm Diagonale). Mit einem Gewicht von 1133 Gramm ist er aber schwerer als der EEE. Palm preist den Foleo ausdrücklich mit dem Untertitel „Companion zum Smartphone“ an, was die kinderleichte Bedienung im Bezug auf die Synchronisation mit einem Handy ausdrücken soll. Auf Palms Seite ist hierzu eine Flashanimation zu finden, in der gezeigt wird, wie schnell Emails vom Foleo zum Handy übertragen werden können. Der Foleo soll als eine Art Displayerweiterung fungieren, und beim Arbeiten und Surfen eine komfortablere Bildschirmoberfläche und Größe bieten.

Im Lieferumfang befinden sich bei Palm die üblichen Verdächtigen. Eine Officesoftware (Documents to go) ist dabei. Auch Internetprogramme wie ein Browser, Emailclient usw. sind an Board. Wie der EEE kommt der Foleo mit WLAN. Man ist somit nicht auf die Bluetooth Funktion des Smartphones angewiesen, um eine Verbindung in’s Netz herzustellen. Pressemitteilungen bestätigen dass der Foleo nur eine USB-Schnittstelle, Video Out, einen Kopfhöreranschluss, und einen Kartenleser für SD und Compact Flash-Karten bietet.

Weitere Recherchen ergaben dass der Prozessor des Foleo, wohl zu schwach sei, Videos darzustellen. Bleibt als Zielgruppenprognose wohl nur noch das Publikum, welches seinen Freunden auf die Schnelle Fotos zeigen will, Emails zügig beantworten muss, oder andere Dokumente überall und nirgendwo tippen muss. Ob das ausreicht um das Gerät erfolgreich zu verkaufen, bleibt abzuwarten.

Der Foleo wird in den USA für $500 über die Theke gehen. Europa soll noch in diesem Jahr mit dem Verkauf beginnen.


Hier noch ein Video, welches den Foleo zeigt.

Kommentar verfassen

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de